Weiterempfehlen Drucken

BC Direct Group investiert in neues Kuvertiersystem

Auto-Set 18 von MB Bäuerle für Lettershop-Dienstleistungen

Die Auto-Set 18 zeichnet sich unter anderem durch ihren hohen Automatisierungsgrad aus. Im Bild: Guido Bethge (Geschäftsführer BC DirectGroup), Joachim Henftling (MB Vertrieb Kuvertiersysteme) und Harald Schöning (MB Service Gebiet Ost), v.r..

Die BC Direct Group GmbH in Berlin hat in ein zweites Kuvertiersystem des Herstellers MB Bäuerle investiert. Im Bereich Lettershop prduziert das Unternehmen jetzt mit drei Kuvertiersystemen, darunter die Multiformatmaschine Auto-Set B4 und jetzt neu die Auto-Set 18.

Die 2009 gegründete BC Direct Group bietet das gesamte Leistungsspektrum eines Versanddienstleisters – vom Digitaldruck über die Druckweiterverarbeitung, Personalisierung, Adressmanagement bis hin zu Lettershop-Arbeiten wie Kuvertieren, Folieren und Frankieren. Bei der Hauptzahl der Kunden von BC handelt es sich um mittelständische Unternehmen aus der Region, allerdings möchte man künftig mit bestehenden und neuen Leistungen auch Kunden aus dem europäischen Ausland ansprechen. Eine dieser neuen Leistungen umfasst Customized Print, also die Produktion individueller Druckprodukte, beispielsweise im Bereich Kataloge.

Für den Bereich Lettershop stand jetzt der Austausch eines der drei vorhanden Kuvertiersysteme an. Vor zwei Jahren hatte das Unternehmen bereits in die Multiformat-Kkuvertiermaschine Auto-Set B4 von MB Bäuerle investiert. Jetzt kam noch eine Auto-Set 18 hinzu, die unter anderem als Back-up für die vorhandene Technik sowie zur Verarbeitung von Verarbeitung von Transaktionsdokumenten wie Rechnungen oder Mahnungen eingesetzt werden soll.

Die durchgehend automatisierte Kuvertiermaschine produziert mit einer Maximalleistung von 18.000 Takten pro Stunde. Mittels der Touch-Screen-Displays werden alle Einstellungen vorgenommen. Der Einsatz unterschiedlicher Anlegersysteme bei den Beilagenstationen ermöglicht laut Hersteller ein breites Spektrum verarbeitbarer Materialien. Die auf Kundenwunsch grün lackierte Maschine verfügt bei BC über zwei Beilagenstationen und ein Aussteuerfach. Die Maschine ist ebenso wie die schon vorhandene Auto-Set B4 mit einem entsprechenden Kamerasystem ausgestattet. Eine interne Sendungsverfolgung gibt Aufschluss darüber, an welcher Position sich das zu verarbeitende Dokument befindet. Über einen Soll-Ist-Listen-Abgleich werden sämtliche Kuvertierinformationen erfasst. Somit kann jederzeit ein Nachweis erbracht werden, zu welchem Zeitpunkt welche Sendung verarbeitet wurde.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Heidelberg: Weltweit erste 18-Werke-Speedmaster XL 106 bei MPS

Internationaler Verpackungsproduzent Multi Packaging Solutions (MPS) betreibt lange Maschine im schottischen Kilbride

An seinem schottischen Standort in East Kilbride hat der zur West-Rock-Gruppe gehörende internationale Verpackungsproduzent Multi Packaging Solutions (MPS) die weltweit erste Speedmaster XL 106 mit 18 Werken installiert. Damit reagiert MPS auf die starke Kundennachfrage von Designern und Markenartiklern nach vielfältigsten Veredelungen und Premiumqualität, wie der Hersteller jetzt bekannt gab. Die neue Druckmaschine ist die vielfältigste, die die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) jemals für den Verpackungsdruck im Premiumbereich hergestellt hat. Sie umfasst elf Druck-, drei Lackier- und vier Trockenwerke sowie das Inline-Kaltfoliensystem Foilstar und hat alle Abnahmetests bestanden, so Heidelberg weiter.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...