Weiterempfehlen Drucken

Baumer HHS: Verbesserter Leimauftrag in der Verpackungsproduktion

Tesla-Familie von Hochleistungs-Heißleimventilen zum Anschluss an Steuergeräte
 

Das Bild zeigt ein Tesla-Ventil mit geöffneter Modul-Isolierung.

Der in Krefeld beheimatete Hersteller industrieller Klebstoffauftragssysteme sowie sensor- und/oder kamerabasierter Qualitätssicherungssysteme, Baumer HHS, hat zur Fachpack 2015 Ende September in Nürnberg ein neues Heißleimventil vorgestellt. Unter dem Namen Tesla rangiert das Hochleistungs-Heißleimventil zum Anschluss an Steuergeräte von Baumer HHS. Tesla Red und Tesla Blue sind beide 24-V-Heißleimventile zur Ansteuerung mittels SPS für Standard-Verpackungsanwendungen.

Dabei ist allen Heißleimventilen das vollständig neu entwickelte elektromagnetische Modul gemeinsam. Mit Tesla Blue umfasst die neue Ventil-Familie von Baumer HHS ein 24-V-Ventil, mit dem vorhandene Heißleimventile nach dem Plug & Play-Prinzip ersetzt werden können. Wenige Handgriffe sollen ausreichen, um die bisher eingesetzten elektropneumatischen Heißleimventile gegen das neue Heißleimventil, das mit den meisten am Markt verfügbaren Steckverbindungen kompatibel ist, auszutauschen. 

Da Tesla Blue – ebenso wie Tesla Red – zudem von jeder SPS betrieben werden kann, sind nach dem Austausch der Ventilsätze an der vorhandenen Produktionstechnik keine weiteren Änderungen notwendig. Der Anbieter geht davon aus, dass Tesla Blue – wie alle Ventile der Tesla-Baureihe – als elektromagnetisches Heißleimventil unter anderem eine deutlich höhere Lebensdauer gegenüber elektropneumatischen Heißleimventilen besitzt, was im Produktionsalltag zur Steigerung der Zuverlässigkeit des Leimauftrags beitragen kann. 

Im Ergebnis werden Endverpacker und Verpackungshersteller in die Lage versetzt, die Produktivität ihrer Fertigungslinien besser auszuschöpfen. 

Tesla heißt das Hochleistungsventil der Tesla-Baureihe, genau wie die SI-Einheit für die magnetische Flussdichte sowie die US-Elektroautomarke. Es wird über ein Steuergerät von Baumer HHS angesteuert und kann hohe Viskositäten bei einem Klebstoffdruck bis 80 bar verarbeiten. Der erweiterte Viskositäts- und Druckbereich ermöglicht den Einsatz elektromagnetischer Heißleimventile auch in Bereichen, die bislang elektropneumatischen Ventilen vorbehalten waren. Die Maximalfrequenz bis 600 Hz soll einen großen Spielraum für Produktivitätssteigerungen und Klebstoffeinsparungen durch Punkt- anstelle von Strichbetrieb eröffnen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Konica Minolta gibt Verfügbarkeit der Meteor Unlimited Colors bekannt

Digitales Druck- und Heißfoliensystem für die Veredelung von kleinen und mittleren Druckvolumen

Auf der Druck + Form und den Hunkeler Innovationdays war das digitale Druck- und Veredelungssystem bereits zu sehen, nun hat Konica Minolta die Verfügbarkeit der Meter Unlimited Colors bekannt gegeben. Das aus der Partnerschaft mit MGI entstandene System verbindet den CMYK-Tonerdruck mit einer Inline-Folienapplikation. So sollen Druckdienstleister neben klassischen Druckjobs auch feine Veredelungen, wie zum Beispiel Glanz- und Metallic-Effekte mit Hilfe von Gold- und Silberfolie, für kleine und mittlere Druckvolumen anbieten können.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...