Weiterempfehlen Drucken

Bilderdruckpapier Hello um seidenmatte Variante ergänzt

Hello Hot Silk exklusiv bei Deutsche Papier

Das Bilderdruckpapier Hello Hot Silk verspricht kürzere Durchlaufzeiten.

Das europaweit verfügbare Bilderdruckpapier Hello wird um eine seidenmatte Variante erweitert. Der Papiergroßhändler Deutsche Papier hat die neue Sorte Hello Hot Silk ab sofort exklusiv im Vertriebsporgramm.

Hello Hot Silk wurde nach Angaben des Anbieters entwickelt, um Druckern höhere Produktivität und raschere Durchlaufzeiten zu ermöglichen. Ein mit Hilfe von Nanotechnologie entwickelter Strich sorgt für eine weiche und seidenmatte Oberfläche, die zu Druckergebnissen mit hoher Detailschärfe, raschem Wegschlagen der Farbe und Trocknen führen soll. Damit soll das Papier schneller als bisher weiterverarbeitet beziehungsweise im Widerdruck bedruckt werden können. Hello Hot Silk soll es zudem ermöglichen, die Verwendung von Druckbestäubungspuder um 50 bis 75%, gelegentlich sogar bis zu 100%, zu reduzieren. Eine Schutzlackierung sei in den meisten Fällen überflüssig. 

Das Bilderdruckpapier Hello Hot Silk ist bei Deutsche Papier in den Grammaturen 100 g/m² bis 350 g/m² in allen gängigen Formaten verfügbar. Neben Deutsche Papier ist Hello Hot Silk exklusiv bei 15 weiteren Papiergroßhändlern des Paperlinx-Konzerns europaweit erhältlich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Kyocera: Neues kompaktes, modulares UV-LED-Licht

Luftgekühltes UV-LED-System auch für konventionelle Druckmaschinen und weitere Anwendungen

Light Air-cooled G5A nennt sich ein UV-LED-Licht, das Kyocera kürzlich präsentiert hat. Das kompakt gebaute Licht erzielt laut Hersteller eine Bestrahlungsleistung von 24 Watt/m2 . Erstmals setzt Kyocera damit bei einem UV-LED-Licht auf Luftkühlung. Das UV LED Light Air-cooled G5A basiert auf UV-LEDs, die in hoher Dichte auf einem Keramiksubstrat angeordnet sind. Es lässt sich unter anderem für Labeldruck, beim Druck von großformatigen Schildern oder auf Materialien wie Holz oder Kunststoffen einsetzen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...