Weiterempfehlen Drucken

Binderflex nimmt Fadenheftmaschinen ins Portfolio

Vertretung für Smyth-Aggregate in Deutschland und Österreich
 

Giordano Farronato (Verkaufsleiter Smyth, rechts) und Jürgen Herzer (Geschäftsführer von Binderflex) vereinbaren die Zusammenarbeit auf der Drupa.

Binderflex (Karlsruhe) hat auf der Drupa eine Zusammenarbeit mit dem italienischen Maschinenhersteller Smyth vereinbart. Demnach wird das Unternehmen künftig die Smyth-Fadenheftmaschinen im Programm führen und in Deutschland und Österreich vertreiben.

Der Kontakt zwischen den beiden Unternehmen habe schön länger bestanden, auf der Drupa wurde die Zusammenarbeit offiziell besiegelt. Binderflex-Geschäftsführer Jürgen Herzer ist nach eigner Aussage überzeugt davon, dass die Fadenheftung künftig eine immer wichtigere Rolle spielen wird. „In Zukunft wird es nicht mehr möglich sein, die unterschiedlichen Druckverfahren zu differenzieren, damit ein entsprechend sicheres Bindeverfahren ausgewählt werden kann. Druckverfahren, Chemikalien und Papiere werden, das hat diese Drupa deutlich gezeigt, zu vielfältig sein.“

Für die Fadenheftung bietet Smyth ein komplettes Programm von der kleinen Maschine mit Handanlage, bis zu verketteten Linien aus Zusammentragemaschine und mehreren Fadenheftmaschinen. Mit der Digitaline hat dsa Unternehmen beispielsweise eine Maschine speziell für den Digitaldruck im Programm. Bei dieser werden sortierte Planobogen, direkt aus der Druckmaschine gefalzt, gesammelt und anschließend der Fadenheftmaschine zugeführt. Optional können die gefalzten Bogen auch ausgelegt werden zu einer späteren Verarbeitung und/oder bereits vorgefalzte Bogen, zum Beispiel aus konventionellem Druck, mit eingeschossen werden.

Binderflex bietet als Komplettanbieter Beratung, Maschinen (oder ganze Fertigungslinien) und Materialien. Das Portfolio deckt alle Bindearten inklusive Hardcover ab Auflage 1Plus bis zur Serienfertigung ab. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Das sind die acht wichtigsten Neuerungen in Dalim ES 5.5

Medienproduktionsplattform ordentlich überarbeitet, zahlreiche neue Funktionen

Die Dalim Software GmbH (Kehl) hat ein umfassendes Update ihrer Softwarelösung ES (Enterprise Solution) veröffentlicht. ES ist eine Plattform zur Produktion von Medien für Marketing-Partner und Mediendienstleister (zum Beispiel Studios, Einzelhändler, Markeninhaber und deren jeweilige Kreativagenturen). Unternehmen verwenden Dalim ES, um Multichannel-Projekte zu speichern, zu verwalten, zu lokalisieren und zu steuern (von Print über Web bis hin zu Video). Zu den Neuerungen in der Version 5.5 zählen unter anderem eine neue Benutzeroberfläche, Dateiverwaltungs-
funktionen sowie Deep-Learning-Funktionalitäten.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...