Weiterempfehlen Drucken

CIP4-Organisation veröffentlicht JDF-Bulletin jetzt online

Neues Format, um Entwicklungen und News rund um JDF bei Bedarf zu veröffentlichen

Die CIP4-Organisation (International Cooperation for Integration of Processes in Prepress, Press, and Postpress) kündigt die Einführung einer neuen Internet-Version des JDF-Bulletins an. Auf diese Weise will man die Mitglieder, potentielle Mitglieder und die Medien besser über die aktuellen Entwicklungen innerhalb der CIP4-Organisation, die Arbeit in den CIP4-Arbeitsgruppen und die JDF-Integration innerhalb der Mitgliedsunternehmen weltweit informieren.

Aktuelle Ankündigungen werden auf der CIP4-Website unter www.cip4.org/bulletin erscheinen. So ist man in der Lage, das Bulletin mit Nachrichten, die monatlich aus den Arbeitsgruppen geliefert werden – in kürzester Zeit zu aktualisieren. In seinem neuen Format wird das JDF-Bulletin "News bei Bedarf" bieten, um ein größeres Interesse an der CIP4-Mitgliedschaft und Mitarbeit in der Branche zu fördern.

Die erste Ausgabe fokussiert sich auf die "Strategien zur Drupa", mit Programm- und Event-Logistik-Informationen für die Drupa, beginnend mit der Veranstaltung Spring Interop (geplant für den 12. bis 16. März 2012), über den Print Automation Park und Print Automation Live! bis hin zu den CIPPI-Award-Events auf der Drupa.

In den folgenden Monaten wird die JDF-Bulletin-Redaktion, geleitet durch den CIP4-Geschäftsführer Jim Harvey, Barbara McGowan und und Stefan Daun, das Bulletin mit regelmäßigen Kolumnen fortsetzen, die sich auf Nachrichten aus den Arbeitsgruppen, JDF-Integrationen in Mitgliedsunternehmen, Software-Tools und bevorstehende Veranstaltungen konzentrieren. Das JDF-Bulletin wird außerdem Interviews mit wichtigen JDF-Akteuren und kürzlich veröffentlichten Büchern, Artikeln, White Papers und Fallstudien beinhalten. Das Bulletin wird ebenso Nachrichten aus Mitgliedsunternehmen publizieren.

Das Einreichen von JDF-Nachrichten und Produkt-Release-Informationen wird als Benefit der CIP4-Mitgliedschaft betrachtet und alle CIP4-Mitglieder sind herzlich eingeladen, dazu beizutragen. Alle Inhalte werden von der JDF-Bulletin-Redaktion vor der Veröffentlichung bewertet. Die Beiträge können an Barbara McGowan bei b2marketing.barb@gmail.com gesendet werden.

Die neue Online-Version des JDF-Bulletins, durch B2-Marketing entwickelt, ersetzt die bisherige E-Mail-Version, die seit Oktober 2008 alle zwei Monate veröffentlicht wird. Für weitere Informationen über die CIP4-Organisation oder bei Fragen steht der CIP4-Geschäftsführer James Harvey unter der E-Mail-Adresse executive_director@cip4.org oder telefonisch unter +1-410-451-5040 zur Verfügung.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bobst: Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen drucken „live“

M5X, M1 und M6 mit erweiterten Funktionen demonstrieren auf der Labelexpo 2017 die Produktion von Etiketten und flexiblen Verpackungen

Auf der bekanntlich vom 25. bis 28. September in Brüssel stattfindenden Labelexpo Europe 2017 wird auch Bobst vertreten sein – mit einem der größten Messestände, wie es in einer Pressemitteilung von Bobst heißt. Der Lieferant von Maschinen und Anlagen sowie Services für Verpackungs- und Etikettenhersteller in den Bereichen Faltschachteln, Wellpappe und flexible Materialien will Maschinen, technische Präsentationen und Möglichkeiten der Vernetzung vorstellen. Drei Inline-UV-Flexodruckmaschinen für den schmalen und mittleren Bahnbereich, M1, M5X und M6, werden in ihrer neuesten Konfiguration und ausgestattet mit erweiterten Funktionen „live“ den Druck und die Verarbeitung von Etiketten und flexiblen Verpackungen demonstrieren.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...