Weiterempfehlen Drucken

Callas: PDF-Inspektor 2 Gold veröffentlicht

Macintosh- und Windows-Version analysiert PDF-Daten

PDF-Inspektor 2 ist ein Analyse- und Prüfwerkzeug für PDF-Dateien, das sowohl in Bezug auf die Prüfprozesse als auch in Bezug auf die Darstellung der Ergebnisse eine neue Dimension erreicht. Insbesondere für den Hauptanwendungsbereich von PDF-Inspektor 2 – die fehlervermeidenden und damit kostensparenden Prüfprozesse im Produktionsbetrieb – wurden einfach zu bedienende Mechanismen entwickelt, die dem Anwender auf Wunsch jedes Detail einer PDF-Datei vor Augen führen. PDF-Inspektor 2 ist in der Lage, rund 400 Eigenschaften einer PDF-Datei abzuprüfen. Es ist also kein Problem, alle Bilddaten sowie deren Eigenschaften aufzulisten, alle Elemente darzustellen, die eine Sonderfarbe enthalten oder Text zu finden, der kleiner zehn Punkt ist und zudem noch aus CMYK-Farben zusammengesetzt ist. Die Sammlung standardmässig mitgelieferter Prüfprofile gestatten dem Anwender einen schnellen, einfachen und sicheren Umgang mit PDF-Inspektor 2 . Da diese Prüfprofil-Vorlagen beliebig editiert werden können und ausgefeilte Werkzeuge es zudem ermöglichen, neue Prüfprofile zu erstellen, ist es sehr leicht möglich, PDF-Inspektor 2 in kürzester Zeit an individuelle Workflow-Umgebungen präzise anzupassen.
Neben der listenartigen Resultatbeschreibung beinhaltet PDF-Inspektor 2 mit Snap-, Breakout- und XML-Report drei weitere Funktionen für eine ebenfalls neuartige Darstellung der Prüfergebnisse.Die Snap-Funktion isoliert jedes fehlerhafte Element und stellt es einzeln in einem separaten Fenster dar. Für den Fall, dass mit Kollegen oder Geschäftspartnern über die Fehler kommuniziert werden muss, generiert die Breakout-Funktion eine neue PDF-Datei, die alle problematischen Elemente enthält, jedes dargestellt auf einer separaten PDF-Seite. Weiterhin enthält diese PDF-Datei Lesezeichen mit allen Informationen, die während der Analyse über die problematischen Elemente ermittelt wurden. Des weiteren gibt es dann noch den XML-Report, der sämtliche Ergebnisse der Analyse als strukturierte XML-Datei ausgibt.

Callas Software GmbH http://www.callas.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Papierfabrik Scheufelen: Graspapier im Portfolio

Produziert mit Frischfasern aus getrocknetem Gras von der Biosphärenregion Schwäbische Alb

Die Papierfabrik Scheufelen mit Sitz in Lenningen (Baden-Württemberg) produziert ab sofort Graspapier. Das Scheufelen-Graspapier wird in verschiedenen Qualitäten unter den Namen "Greenliner" (Wellpappenrohpapier bzw. Liner), "Graspapier" für graphische Anwendungen und "Phoenogras" für Verpackungslösungen, angeboten. Aktuell ist Greenliner in Flächengewichten von 80, 95, 105, 130 und 200 g/qm, Graspapier in 95 und 130 g/qm sowie Phoenogras, eine Kombination von Graspapier mit dem Zellstoffkarton Phoenolux, in 360 g/qm erhältlich.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

In welchem Produktsegment hat der Digitaldruck das größte Wachstumspotenzial?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...