Weiterempfehlen Drucken

Cam Dynamics: Mit Software gegen Randunschärfe und Vignettierung

Aquila professional von Cam Dynamics

Zwei typische Abbildungsfehler von Objektiven - Randunschärfe und Vignettierung - lassen sich mit einer neuentwickelten Software korrigieren. Solchen unvermeidbaren Mängeln, die vor allem bei Weitwinkel- und Shift-Objektiven störend in Erscheinung treten, wurde bisher mit Centerfiltern und einer generellen Schärfung begegnet. Beides liefert keine optimalen Ergebnisse. Die Software Aquila professional der Braunschweiger Firma Cam Dynamics (www.camdynamics.de) analysiert dagegen die Abbildungsqualität über die gesamte Bildfläche und berechnet ein Filterprofil, mit dem die einzelnen Bildbereiche gerade so weit korrigiert werden, daß sie die Qualität des Bildbereichs mit der besten Qualität annehmen. Damit wird unter anderem auch eine Überschärfung dieses Bildbereichs, der normalerweise - aber nicht immer - in der Bildmitte liegt, verhindert. Farbverfälschungen in den Randbereichen werden automatisch mit korrigiert.
Bei der Erstellung des Profils wird ein mit dem zu untersuchenden Objektiv fotografiertes Testchart (ein Raster aus mehreren hundert gleichartigen Testmustern) automatisch nach Schärfe und Helligkeit ausgemessen. Daraus berechnet das Programm ortsabhängige Korrekturfilter, die auf jedes mit diesem Objektiv fotografierte Bild angewendet werden können. Eine Feinjustierung ist dabei noch möglich. Unterschiedliche Entfernungs- und Blendeneinstellungen bzw. Zoomeinstellungen bei Zoomobjektiven ergeben normalerweise auch unterschiedliche Korrekturfilter. Eine Reihe von pauschal ermittelten Filterprofilen gängiger Profi-Objektive für Kleinbild-, Mittel- und Groþformatkameras wird mit der Software ausgeliefert. Jedoch empfiehlt der Hersteller, die Profile individuell zu ermitteln, um Herstellungstoleranzen und Alterungserscheinungen von Objektiven in die Korrektur mit einbeziehen zu können. In der Praxis erweitert Aquila professional den Einsatzbereich vorhandener Technik bis an die theoretischen Grenzen. Das Arbeiten mit Offenblende ist nun nahezu ohne Qualitätsverlust möglich, Centerfilter werden nicht mehr benötigt. Der Bildkreis von Fachkameraobjektiven kann maximal ausgenutzt werden.
Der neu entwickelte Allgemeinscharfzeichner ist der Unschärfemaskierung zumindest ebenbürtig und kann diese ersetzen. Die Möglichkeit, Helligkeit und Schärfe ortsabhängig zu verändern, eröffnet zudem neue Möglichkeiten bei der Bildgestaltung. Aquila professional für Mac OS X soll ab August im Fachhandel und in grafischen Systemhäusern verfügbar sein.

Cam Dynamics http://www.camdynamics.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Canon präsentiert neues Inkjet-Rollendrucksystem "Océ Prostream"

Premiere auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern

Mit der Océ Prostream hat Canon die nächste Generation seiner Inkjet-Rollendrucksysteme vorgestellt. Sie soll das Inkjet-Know-how aus dem deutschen Werk in Poing mit Neuentwicklungen hinsichtlich der Ausgabequalität und Medienflexibilität kombinieren und so helfen, anspruchsvolle Druckaufträge vom Offset in den Inkjetdruck zu verlagern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...