Weiterempfehlen Drucken

Canon: Digitaldrucksysteme und EFI Balance 3.0

Partner für den professionellen Workflow

Canon Digitaldrucksysteme im Zusammenspiel mit EFI Balance 3.0 sind Komplettlösungen für den optimierten Workflow in dezentralen Digitaldruckumgebungen, besonders für Hausdruckereien und Digitaldruckdienstleister. Damit sollen Herstellungskosten, Produktionszeiten und Ausgaben für Verbrauchsmaterialien reduzierbar sein. EFI Balance 3.0 löst Velocity 2.4. ab.
EFI Balance ist einfach in der Handhabung und unterstützt neben
Industriestandards wie Adobe PDF die Anwendung EFI Command Workstation mit ihrer GUI-Schnittstelle. Es ist ebenso zuständig für professionelle PDF-basierte Funktionen für die Zusammenstellung und inhaltliche Bearbeitung von Druckaufträgen vor der RIP-Verarbeitung. Weiterhin unterstützt EFI Balance bis zu 16 Ausgabegeräte gleichzeitig. Die EFI Balance Lösung mit dem EFI Balance Druckserver ermöglicht das zentrale Auftrags- und Workflow-Management, die automatische Lastverteilung unter Berücksichtigung von Optionen wie "Farbe und S/W splitten" und "Kopien verteilen" sowie die automatisierte Auftragsverteilung. Zum Lieferumfang gehört mit EFI Build ein leistungsstarkes Softwarepaket für das Ausschießen und die Bearbeitung von PDF-Inhalten. Als optionale Erweiterungen werden die Module EFI Compose und
EFI Scan, EFI Balance Enabler für Hochleistungsdruckmaschinen wie Canon iR 105 oder iR8500 sowie die EFI Balance API für Skripte unterstützt.
EFI Balance 3.0 ist ab Juni 2004 erhältlich.

Canon Deutschland GmbH http://www.canon.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...