Weiterempfehlen Drucken

Canon: Großformatdrucker W6200 angekündigt

Druck mit beständiger 6-Farb-Pigmenttinte

Canon kündigt für Japan mit dem W6200 einen Neuzugang in der Reihe seiner LFP-Modelle an. Der W6200 produziert großformatige Ausdrucke bis zum Format A1+ randlos auf einem breiten Spektrum von Medien. Wie das größere BO+ Modell W8200P verwendet der W6200 dabei Pigmenttinten für alle sechs Druckfarben, die neben den Standard-CMYK-Farben zusätzlich Foto-Cyan und Foto-Magenta umfassen. Dies soll im Vergleich zu farbstoffbasierten Tinten die Lichtbeständigkeit der Ausdrucke noch einmal deutlich erhöhen, wobei die Farbbrillanz und Leuchtkraft der Ausdrucke des W6200 und des W8200P auf entsprechend geeigneten Medien bis zu 100 Jahre erhalten bleiben soll.
In Japan wird der Canon W6200 bereits ab November erhältlich sein. Canon Deutschland präsentiert den W6200 erstmals Fachhändlern und Direktvertriebs-Kunden bei seinen LFP-Events in München am 30. Oktober und in Hamburg am 20. November. Die Markteinführung in Deutschland erfolgt Anfang 2004.

Canon Deutschland http://www.canon.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...