Weiterempfehlen Drucken

Canon: Zwei Solution-Boxen

Digital Asset- und Web-Content-Management-System

Canon Deutschland und das Canon-Systemhaus Hippocampus präsentieren erstmals die Solution-Boxen für Digital Asset-Management und Web-Content-Management. Damit erhält der Kunde eine definierte Lösung für seine Aufgaben zum Festpreis, bleibt aber auf Basis der jeweiligen Solution-Box flexibel, da sie mittels eines Projektes weiter individuell auf seine unternehmensspezifischen Anforderungen angepasst werden kann. Erstprojekte mit der Canon Solution-Box lassen sich sofort starten, da die Lösung vorkonfiguriert ist.
Mit der Solution-Box DAM für ein Digital Asset-Management-System sind Unternehmen laut Canon innerhalb einer Woche in der Lage, die vorhandenen digitalen Dateien strukturiert zu organisieren, zu verschlagworten und anderen Nutzern einen kontrollierten Zugriff darauf über einen Internetbrowser zu ermöglichen. Die digitalen Dateien können dann entsprechend der Metadaten recherchiert und gezielt heruntergeladen werden. Diese Canon Solution kann bis zu 100 Dateiformate erkennen, diese bei der Aufnahme in das System erfassen und über einstellbare Parameter in andere Zielformate umrechnen. Die Canon Solution-Box Digital Asset Management beinhaltet die Software inklusive ein Jahr Softwarepflege, Hardware inklusive drei Jahre Vor-Ort-Austauschgarantie sowie die passende Dienstleistung mit einem eintägigen Training der Anwender vor Ort.
Mit der Solution-Box WCMS (Web-Content-Management-System)kann der Anwender Webseiten aktualisieren. Dieses vorkonfigurierte Redaktionssystem für Webseiten ermöglicht, Seiten im Internet oder Intranet ohne Programmierkenntnisse zu pflegen. Jeder Mitarbeiter kann somit entsprechend seiner Berechtigungen Inhalte mit dem integrierten Editor pflegen. Die Canon Solution-Box WCMS ist zum einen als Mietsystem über einen externen Application Service Providing-Partner des Canon Systemhauses Hippocampus erhältlich, oder aber als lokale Lösung bestehend aus Software und Hardware. Beide Pakete beinhalten die Softwarepflege für das erste Jahr und die Auswahl aus bis zu vier verschiedenen Designvorlagen zum Start. Die Solution-Boxen umfassen zurzeit die Bereiche Dokumenten- und Druck-Management, Job Ticketing, Load Balancing, Druckkostenerfassung, Colormanagement und Formulardruck, der Vertrieb erfolgt direkt über Canon oder Systempartner.

Canon http://www.canon.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Samhaber vertritt MBO-Gruppe wieder in Österreich

Vertriebspartnerschaft nach vierjähriger Pause wieder aufgenommen

MBO (Oppenweiler) und Herzog+Heymann (Bielefeld) sind nach vierjähriger Pause zu ihrem früheren Vertriebspartner für Österreich zurückgekehrt. Seit dem 1. April 2017 wird die Unternehmensgruppe wieder durch die Samhaber GmbH mit Sitz in St. Marien vertreten.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...