Weiterempfehlen Drucken

Canon: iW Publishing Manager-Lösung vereinfacht komplexe Druckaufträge

Variabler Datendruck und Dokumenten-Finishing

Der iW Publishing Manager ist das neueste Modul der Intelligent Software Suite von Canon. Die Lösung erleichtert Hausdruckereien, Arbeitsgruppen sowie kleinen und mittleren Unternehmen das Erstellen komplexer Druckaufträge: Dateien aus unterschiedlichen Anwendungen wie MS Word, Excel, Powerpoint,
Acrobat, und anderen lassen sich in nur einem iW-Dokument komfortabel zusammentragen und miteinander kombinieren. Zusätzlich ist es möglich, mit dem Annotation-Editor Anmerkungen in Form von Texten, Bildern, Linien, Umrissen oder auch Wasserzeichen dem Dokument hinzuzufügen. Es lassen sich
Seiten verschieben und bei variablem Datendruck Objekte dynamisch aktualisieren. Dokumente lassen sich lokal oder im Netzwerk speichern und für einen späteren Nachdruck abrufen.
Durch den Variable Printing Editor ist die Lösung obendrein in der Lage, dem Dokument statische und/oder dynamische Felder aus einer Datenbank hhinzuzufügen. Geschäftsberichte, Angebote, Ausschreibungsunterlagen oder Marketingmaterialien lassen sich mit Hilfe der grafischen Benutzeroberfläche somit einfach personalisieren. Die Funktionen zur Endverarbeitung entsprechen denen der PCL-Druckertreiber für die unterstützten Drucksysteme wie Sortieren, Broschürenerstellung, Falzen, Heften oder das Einfügen von Trennblättern. Der iW Publishing Manager unterstützt Anwender, indem er von vornherein nur die Finishing-Funktionen anbietet, die auf dem jeweiligen Drucksystem auch zur Verfügung stehen.

Canon Deutschland http://www.canon.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Ricoh stellt zwei Textildirektdruckmaschinen vor

Ricoh Ri 3000 und Ricoh Ri 6000 sollen ab dem 3. Quartal sukzessive verfügbar sein

Mit dem Ricoh Ri300 und dem Ri 6000 hat der Hersteller Ricoh zwei neue Textildirektdrucker (Direct to Garment, DTG) angekündigt. Einen ersten Blick darauf konnten bereits die Besucher der Fespa in Hamburg darauf werfen. Beide Textildrucker verarbeiten laut Hersteller verschiedene Materialien, von 100 % Baumwolle und leichten, 100-prozentigem Polyester bis hin zu 50/50-(Polyester)-Mischgeweben für die Bekleidungsindustrie. Daher sollen sie sich unter anderem für den Druck auf T-Shirts, Stoffbeuteln, Sweatshirts oder Socken eignen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...