Weiterempfehlen Drucken

Canto: Cumulus 5.5 angekündigt

Major-Upgrade des Digital Asset Management Systems

Auf der Macworld Expo gab Canto heute bekannt, dass für Cumulus 5 demnächst ein Major-Upgrade zu Version 5.5 erhältlich sein wird. Zu den neuen Features gehören ein Paletten-Ansichtsmodus, der Palette View-Modus, verbesserte IPTC-Unterstützung, der sogenannte Server/Client Asset-Transfer sowie zahlreiche neue Funktionen. Die Neuerungen im einzelnen:
Verbesserte IPTC-Unterstützung. IPTC (International Press Telecommunications Council) ist ein Standardformat, das Fotografen, Zeitungen und Zeitschriften nutzen, um Fotos und Bildern zusätzliche Metadaten hinzuzufügen. Cumulus 5.5 kann jetzt die Metadaten in den Original-Assets speichern – und schreibt sie zusätzlich in XML- und TAG-Dateien.
Paletten-Ansichtsmodus. Er bietet die Möglichkeit, Cumulus mit anderen Anwendungen wie Indesign, Xpress oder Photoshop zu nutzen. Der Paletten-Ansichtsmodus integriert Cumulus in diese Anwendungen, in denen es als eine ihrer Paletten erscheint.
Server/Client Asset Transfer. Ermöglicht Kunden den Asset-Zugriff über die
bestehende Client/Server Verbindung per TCP/IP, und zwar, ohne dass den
Clients der Zugriff auf den Datei-Server mit dem Original-Asset gewährt
werden muss. Dieses neue Feature ist vor allem in plattformübergreifenden
Umgebungen hilfreich, weil es die System-Anforderungen für die Infrastruktur
im Netzwerk reduziert.
Integrierter URL Assetstore und ZIP-Assetstore. Während der URL Assetstore, der den Zugriff auf FTP- und HTTP-Asset-Referenzen erlaubt, als Light-Version in Cumulus 5.5 integriert ist, ist die ZIP-Assetstore-Option nun als Vollversion ohne weitere Kosten in Cumulus 5.5 enthalten. Bisher wurde der ZIP-Assetstore als extra Option zu einem Preis von 69,95 Euro verkauft.
Remote Admin. Ermöglicht die Remote Administration und Konfiguration der
Cumulus Workgroup und Enterprise Server über jeden handelsüblichen
Internet-Browser.
Cumulus 5.5 ist ab Anfang Februar als Download-Version erhältlich. Zur gleichen Zeit sind auch Box-Versionen mit CD und Handbuch lieferbar.
Upgrades von älteren Versionen sind ebenfalls Anfang Februar zu einem
minimalen Preis in Cantos eShop unter www.canto.de erhältlich. Alle Produkte können auch von Canto Sales-Partnern bezogen werden. Jeder, der Cumulus 5 nach dem 1. Januar 2002 erwirbt, kann Cumulus 5.5 kostenlos ab Lieferbeginn anfordern.

Canto Software AG http://www.canto.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Qualitätssicherungs-Modul und Mobile Business Intelligence für MIS/ERP-System C3

Theurer.com präsentiert die Neuerungen auf der Labelexpo Europe 2017

Auf der Labelexpo Europe 2017 in Brüssel (Belgien) Ende September wird der süddeutsche Softwareentwickler Theurer.com Neuheiten rund um seine ERP/MIS-Software für die Druck- und Verpackungsproduktion, C3, vorstellen. Im Mittelpunkt stehen sollen dabei ein neu entwickeltes Qualitätssicherung-Modul sowie eine Mobile-Business-Intelligence-Anwendung.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...