Weiterempfehlen Drucken

Closed-Loop-Konzepte für die durchgängige Automatisierung in der Zeitungsproduktion

MAN Roland thematisiert anwendungsorientierte Neu- und Weiterentwicklungen auf der Ifra-Expo

MAN Roland hat seinen Auftritt auf der Ifra-Expo 2006 auf das Schwerpunkt-Thema Automatisierung und dabei hauptsächlich auf die bilddaten-orientierte Schnittregisterregelung samt umfassendem Monitoring-System fokussiert.
Im Bereich Anlagenkonzepte stehen Heatset-Coldset-Hybridkonfigurationen und Möglichkeiten der Formatvariabilität im Vordergrund. Vor dem Hintergrund konkreter Anwendungen bei Kunden will der Aussteller »neue und kreative Ideen für Verlagshäuser demonstrieren, die zusätzliche Wertschöpfung ermöglichen« sollen.
Ein wichtiger Bestandteil sind Closed-Loop-Konzepte für die durchgängige Automatisierung in der Zeitungsproduktion. Diese Lösungen basieren auf Printnet, der Integrations- und Vernetzungssoftware für die Maschinensteuerung und die integrierten Komponenten von MAN Roland. Printnet vereinigt in sich Steuerungs-, Qualitätssicherungs- und Management-Funktionen.
Auf der Ifra-Expo wird die Printnet-Monitor-Funktion vorgestellt, die Monitoring-Anwendungen für die Bereiche Druckvorstufe, Druck, Weiterverarbeitung und Logistik integriert. Erste umfangreiche Installationen gab es bereits bei der in fünf Ländern tätigen Verlagsgruppe Passau GmbH.
Auch präsentiert MAN Roland in Amsterdam erstmals seine bilddatenbasierte, markenlose Schnittregisterregelung der Öffentlichkeit. Das neue, auf Bilddaten ausgerichtete System, das auf der Hardware der Schnittregisterregelung Cut-Con C basiert, arbeitet ohne Schnittregistermarken – die, anders als im Illustrationsdruck, bei der Zeitungsproduktion nicht durch den Beschnitt entfernt werden. Das bilddatenorientierte System erhöht laut MAN Roland gegenüber konventionellen Steuerungssystemen die Genauigkeit und Stabilität und sorgt auf diese Weise für konstante Qualität.
»Österreich«, die neue Zeitung aus Wien, wird auf einer Geoman teils im Coldset- und teils im Heatsetverfahren gedruckt. Diese spezielle Konfiguration bietet der Fellner Media AG folgende Vorteile: Sie kann mit gleicher Aktualität sowohl klassisches Zeitungspapier im Coldsetverfahren als auch gestrichene Papiere bedrucken, die bisher nur im Illustrationsdruck verwendet wurden. Die Anlage ist mit Trockner, Kühlwerk und Silikonauftrag ausgestattet und verfügt über vier Türme und vier Rollenwechsler. Sie ist in der Lage, 64 Seiten Broadsheet oder 128 Seiten Tabloid herzustellen. Das Besondere an dieser Maschine ist die Möglichkeit, gleichzeitig Coldset-Seiten in einem Teil der Drucktürme und Heatset-Produkte im anderen zu produzieren. Diese neue Form der Druckmaschine kann sowohl als Gesamtheit produzieren als auch gleichzeitig verschiedene Produkte unabhängig und parallel drucken. Hierfür mussten neben der Hardware insbesondere die Steuerungs- und Antriebssysteme entsprechend angepasst werden.
Da sich bereits in den vergangenen Jahren neue Formate bei den Zeitungen als wichtiger Trend herauskristallisiert hatten, werden bei der Ifra-Expo auch Formatvariabilität und Flexibilität zu den zentralen Themen gehören.
Präsentiert wird auch Up-Code, ein System, das die Zeitung über mobile Geräte mit interaktiven Anwendungen verbindet. Diese Technologie schließt die Lücke zwischen Print- und elektronischen Medien und macht Anzeigenwerbung zu einem mächtigen und nützlichen Instrument.

MAN Roland Druckmaschinen AG http://www.man-roland.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...