Weiterempfehlen Drucken

Coliner trifft auf Ur-Newsliner

Münchner Merkur investiert erneut in Versandraum-Technik

Uwe Günther (links), Geschäftsführer Mediengruppe Münchner Merkur TZ, mit Reinhold Achtner, Vertriebsleiter Müller Martini Deutschland.

Auch anderthalb Jahrzehnte nach ihrer Inbetriebnahme können Systeme von Müller Martini mit neuesten Aggregaten verbunden werden, so dass die Kunden mit einer modernisierten Gesamtanlage auf aktuelle Marktanforderungen reagieren können. Als Beispiel schildert das Unternehmen in einer Meldung die Andockung eines Vorsammlers Coliner an ein Zeitungs-Einstecksystem Newsliner.

So geschehen im Druckzentrum der Mediengruppe Münchner Merkur TZ in München. Im Stammwerk des bayerischen Zeitungshauses an der Dessauerstrasse steht seit dem Jahr 2000 ein Newsliner der ersten Generation mit fünf Anlegern in Betrieb. Dieser wurde vor wenigen Wochen mit einem Coliner mit sechs weiteren Anlegern erweitert. Mit dem nunmehr elf Anleger aufweisenden Komplettsystem ist die Münchner Mediengruppe jetzt für das in den vergangenen Jahren vor allem in den Anzeigenblättern gestiegene Beilagenaufkommen gewappnet. "Wir können die verschiedenen Zeitungstitel jetzt nicht nur schneller, automatisierter und damit wirtschaftlicher verarbeiten", betont Geschäftsführer Uwe Günther, "sondern wir können nun auch mehr Beilagen-Splittings machen als früher."

Die Mediengruppe Münchner Merkur TZ produziert in München zum einen zwei Tageszeitungen – den "Münchner Merkur" mit 20 Regionalausgaben und einer Totalauflage von rund 150.000 Exemplaren sowie die "TZ" mit einer Auflage von 170.000 an Wochentagen und 210.000 am Wochenende. Zum andern werden 15 Wochenzeitungen mit einer Gesamtauflage von rund 1,8 Millionen Exemplaren gedruckt. Die Tageszeitungen enthalten zwischen drei und sieben Beilagen, für die Wochenblätter läuft die neue Anlage oft mit Vollbelegung.

Das Erweiterungsprojekt für das Einstecksystem verlief gemäss Uwe Günther programmgemäss und nahezu reibungslos. "Bezüglich Hardware passte sogleich alles zusammen. Bei der neuentwickelten Software mussten anfänglich ein paar Anpassungen vorgenommen werden, was Müller Martini jedoch zügig erledigte."

Der neuste Coliner ist bereits die dritte Versandraum-Investition der Mediengruppe Münchner Merkur tz in zwei Jahren. 2013 wurde im neuerstellten Druckzentrum Penzberg ein Komplett-System von Müller Martini mit je zwei Prolinern und Colinern, drei Kreuzlegern und einem umfassenden Rampensystem installiert. In der ersten Jahreshälfte 2015 wurde in München ein Proliner mit Coliner und einem in den Proliner integriertes Heftaggregat Prostitch, das zusammen mit dem Fächerschneider Newstrim eine Inline-Produktion mit Einstecken, Heften und Schneiden erlaubt, in Betrieb genommen. "Wir glauben an die Zukunft der gedruckten Zeitung", begründet Uwe Günther die grossen Investitionen des Traditionsunternehmens.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Faltschachtelklebemaschine für Graphische Betriebe Kip

Visionfold 110 von Bobst produziert seit Ende Oktober

Im Rahmen umfangreicher Invstitionen, die in den vergangenen vier Jahren erfolgt sind, installiert das Druckunternehmen Graphische Betriebe Kip aus dem niedersächsischen Neuenhaus eine Faltschachtel-Klebemaschine Visionfold 110 vom Hersteller Bobst. Nachdem die neue Lager- und Logistikhalle im März 2016 fertiggestellt worden sei, sei nun ausreichend Platz vorhanden, um die neue Maschine in Betrieb zu nehmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...