Weiterempfehlen Drucken

Color Alliance stellt Web-to-Print-Anwendung für den Großformatdruck vor

„CA Web2Print Express Edition“ erstmals auf der Fachmesse Wetec in Stuttgart zu sehen

„Großziehen“ eines Motivs in CA Web2Print Express Edition: Eine Wertungsskala im Fünf-Sterne-System (unten rechts) gibt Auskunft über die spätere Printqualität des Motivs im Großformatdruck.

Die Color Alliance, weltweit agierende Kooperation international tätiger RIP-, Software- und Druckmedienhersteller, stellt mit „CA Web2Print Express Edition“ eine eBusiness-Lösung zum Vertrieb von LFP-Erzeugnissen, die sich individuell erstellen und zudem visualisieren lassen, vor. Die Software soll auch kleineren Betrieben den Einstieg ins Online-Geschäft mit Großformatdrucken ermöglichen.

CA Web2Print Express Edition verfügt über ein Grafik-Tool zum Online-Gestalten mit Bild- und Textelementen sowie Vektorgrafiken (Cliparts). Internet-Druckaufträge sollen sich bereits während der Bestellung visualisiert im Raum anzeigen lassen. Der Kunde, der sich für ein bestimmtes LFP-Medium (von der Digitaldrucktapete bis hin zum XXL-Banner von fünf Metern Breite) sowie das Druckmotiv entschieden hat, sieht also sofort das fertige Produkt. Laut Color Alliance ist das Produkt flexibel in der Größe skalierbar, eine wertende 5-Sterne-Anzeige macht die Printqualität der hochgeladenen Bilder auf einen Blick sichtbar. Ist die Auflösung des Motivs zu niedrig, zeigt das System dies an.

Weitere Features der Web-to-Print-Lösung sind unter anderem:

  • standardmäßig integrierte Anbindung an die Bilddatenbank Fotolia
  • Möglichkeit, Textelemente in das gewählte Motiv einzufügen
  • freie Hintergrundfarben-Wahl
  • Einfügen und farbliche Veränderung von Vektorgrafiken/Cliparts
  • Visualisierung von Eigenheiten bei der LFP-Produktion (z.B. Trennlinien bei Tapeten, Befestigungsösen bei Bannern)

Laut Color Alliance lassen sich auch vom Endkunden bereits fertig gestaltete Druckdaten ins Shop-System hochladen und komfortabel verwalten. Der Print Service Provider habe somit die Möglichkeit, einen eventuell bereits vorhandenen Workflow mit Bestandskunden direkt im eBusiness-Printsystem abzubilden.

Eine Demoversion des Online-Shops steht unter www.wandprofis.de zur Verfügung. Erstmals öffentlich präsentieren wird die Color Alliance CA Web2Print Express Edition auf der Wetec 2012. Die internationale Fachmesse für Werbetechnik, Digitaldruck und Lichtwerbung findet vom 2. bis 4. Februar 2012 in Stuttgart statt.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bobst: Flexo-Cloud-Technologie für Post Print

Über 200 Besuchern aus 120 Unternehmen wurde die Technologie für den Flexodruck auf einem technischen Seminar vorgestellt

„THQ“ (Très Haute Qualité) nennt Bobst eine neue Technologie für den Flexo Post Print. Im Rahmen eines technischen Seminars im Bobst Competence Center Lyon präsentierte der Lieferant von Anlagen und Services für Verpackungs- und Etikettenhersteller in den Bereichen Faltschachteln, Wellpappe und flexible Materialien seine neue Flexo-Cloud-Technologie. An diesem Seminar nahmen Drucker und Weiterverarbeiter aus ganz Europa, dem Nahen Osten und den USA teil.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Welches Trocknungsverfahren setzen Sie ein?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...