Weiterempfehlen Drucken

Colorlogic veröffentlicht neue Version von Color-Ant

Alle Tools sollen nun vorhandene Spektraldaten unterstützen
 

Die Software zur Messdatenaufbereitung von Colorlogic, Color-Ant, ist nun in der Version 2.0 verfügbar.

Die Colorlogic GmbH, Entwickler von Farbmanagement-Lösungen mit Sitz in Rheine, hat eine neue Version seiner Software zur Messdatenaufbereitung vorgestellt. Mit Color-Ant 2.0 sollen nun alle Werkzeuge die vorhandenen Spektraldaten unterstützen und verarbeiten können. Dies sei sogar bei farbmetrisch arbeitenden Tools wie White- oder Black-Correction oder bei der manuellen Lab-Editierung einzelner Farbfelder möglich. Dank der neuen Software-Version können andere Programme – nach der Verarbeitung von Color-Ant – weiterhin auf die kompletten Spektraldaten zugreifen.

Color-Ant ist eine Software für die Messdaten-Erfassung und Optimierung vor der Profilerstellung. Sie soll minderwertige Profile, die beispielsweise auf Grund von nicht optimalen Messdaten, entstehen können, vermeiden helfen. So können in manchen Situationen entweder Messfehler oder Druckfehler oder andere Artefakte (z.B. Unhomogenitäten) vorliegen, die es zu optimieren gilt oder mehrere Messdaten sollen intelligent gemittelt und dann erst der Profilerstellung zugeführt werden – für diese Aufgabe wurde Color-Ant konzipiert.

Während in der vorherigen Color-Ant-Version bereits in einigen Werkzeugen wie Redundancies (Eliminierung doppelter Messwerte), Averaging (Mittelung) und Brightener (Korrektur optischer Aufheller) Spektraldaten unterstützt wurden, war das in den anderen Tools wie Correction (Korrektur) und Smoothing (Glättung) nicht möglich. Entsprechend wurden bei Anwendung dieser Werkzeuge Spektraldaten zu farbmetrischen Lab-Daten reduziert. Mit Color-Ant 2 unterstützen und erhalten nun alle Tools vorhandene Spektraldaten.

Weitere Neuerungen sind unter anderem die Unterstützung und Anzeige von Dichten, die Glättung von Messdaten für das Flexodruckverfahren (Schützen vor Lichterbereichen), die Optimierung der Autmatik-Funktion sowie die Verbesserung des Rescale-Tools. Eine detaillierte Auflistung der neuen Funktionen ist auf der Website des Herstellers zu finden.

Neue Preise und Lizenzen für Color-Ant 2

Die neue Software ist über den Vertrieb von Colorlogic sowie über die Impressed GmbH verfügbar. Der Verkaufspreis von Color-Ant 2.0 soll bei 750 Euro zzgl. MwSt liegen. Das Upgrade von Version 1 auf 2 kostet 250 Euro zzgl. MwSt. Kunden von Copra 2 mit dem Modul Ausgabe-Profilierung haben, so der Händler Impressed, Anrecht auf ein kostenloses Upgrade auf Color-Ant 2.0. Dafür benötigen Interessierte aber eine neue Lizenzdatei, die man unter Angabe Ihrer Copra-Seriennummer hier anfordern kann: support@impressed.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neue Faltschachtelklebemaschine für Graphische Betriebe Kip

Visionfold 110 von Bobst produziert seit Ende Oktober

Im Rahmen umfangreicher Invstitionen, die in den vergangenen vier Jahren erfolgt sind, installiert das Druckunternehmen Graphische Betriebe Kip aus dem niedersächsischen Neuenhaus eine Faltschachtel-Klebemaschine Visionfold 110 vom Hersteller Bobst. Nachdem die neue Lager- und Logistikhalle im März 2016 fertiggestellt worden sei, sei nun ausreichend Platz vorhanden, um die neue Maschine in Betrieb zu nehmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...