Weiterempfehlen Drucken

Color Solutions: Device-Link-Konverter Basiccolor Demon vorgestellt

»Demokratisierung des High-End-Farbmanagement« angestrebt

Color Solutions, Penzberger Anbieter von Kalibrations- und Profilierungslösungen für die grafische Industrie, stellt mit dem Basiccolor Demon einen Device-Link-Konverter vor, der es ambitionierten Anwendern ermöglichen soll, Device-Link-Farbkonvertierungen auf einfache Art und Weise in den gängigen DTP- und Bildbearbeitungsprogrammen (Photoshop, Indesign, Illustrator, Acrobat etc.) zu benutzen. Mit dem Tool sollen nun »höhere« Konvertierungsfunktionen wie das Erhalten des Schwarzauszugs bei der Umseparation oder die optimale Anpassung der Separationstabellen an das RGB-Quellprofil für brillantere Rot-, Grün- und Blautöne in diesen Standard-Applikationen möglich sein. Zudem würden Device-Link-Profile bei Farbraumtransformationen das Erhalten von »reinen« Farben ermöglichen, was speziell im Large-Format-Druck gewünscht sei.
Zu den adressierten Zielgruppen von Basiccolor Demon gehören:
• Fotografen (sie sollen sattere, originalgetreuere Farben beim Inkjetdruck erhalten)
• Fine-Art-Printer (sie sollen glattere Verläufe und neutralere Graustufen erhalten)
• Prepress-Betriebe (diese sollen qualitativ hochwertigere Proofs zu vergleichsweise geringeren Kosten bekommen)
• Druckereien (sie sollen nun Druckbedingungen verlustfrei umrechnen können – mit Tonwertbegrenzung und Farbeinsparung).
Die Bedienung von Basiccolor Demon: In der jeweiligen DTP-Anwendung wird das durch Basiccolor Demon installierte CMM (Color Matching Module) eingestellt. Das Tool überwacht im Hintergrund, welche Farbkonvertierungenvorgenommen werden sollen. Wird zum Beispiel in einem DTP-Programm eine ICC-Profiltransformation (bspw. ISOcoated nach ISOcoated_v2) gewählt, für die ein Device-Link-Profil zugeordnet wurde, ersetzt Basiccolor Demon dessen ICC-Profilumrechnung durch das Device-Link-Profil. Alle anderen Transformationen werden einfach über das Quell- und Zielprofil abgewickelt. Standardmäßig wird die Adobe-CMM für die Farbraumtransformationen verwendet.
Basiccolor Demon ist seit Anfang September 2007 in zwei Paketen erhältlich: Anwender, die bereits mit eigenen Device-Link-Profilen arbeiten und nur je ein Profil für die Verarbeitung von CMYK-Altdaten und sRGB-Dateien benötigen, erhalten Basiccolor Demon für 595 Euro (inkl. MwSt.). Enthalten sind zwei Device-Link-Profile:
1- Umseparation ISOcoated nach ISOcoated_v2 mit Erhaltung des Schwarzkanals für die Konvertierung von CMYK-Altdaten
2- Separation sRGB nach ISOcoated_v2 mit dynamischer Farbraumanpassung und optimierter Wiedergabe der reinen RGB-Farben.
Für umfangreichere Aufgaben bietet Color Solutions Basiccolor Demon + Link-Pack für 952 Euro (inkl. MwSt.) an. Das Link-Pack enthält zwölf Device-Link-Profile, welche die in der Praxis am häufigsten benötigten Farbraumtransformationen abdecken. Darüber hinaus können mit Basiccolor Demon auch individuelle Device-Link-Profile verarbeitet werden.

Color Solutions http://www.basiccolor.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...