Weiterempfehlen Drucken

RIP-Software von Colorgate in Version 8 jetzt erhältlich

Software basiert auf der aktuellen Adobe PDF Print Engine
 

Die Version 8 der RIP-Softwarefamilie von Colorgate ist jetzt verfügbar.

Das Unternehmen Colorgate, Entwickler von Softwarelösungen für Large Format Printing, Commercial Printing, Prepress, Packaging Printing und Industrial Printing, führt nun die Version 8 der Colorgate-RIP-Softwarefamilie in den Markt ein, die bereits im Juni 2013 angekündigt wurde. 

Die neuen Productionserver-, Filmgate-, Plategate- und Proofgate-Versionen sollen sowohl flexibel und skalierbar als auch über die neue Adobe PDF Print Engine 3.1 (APPE) verfügen. Außerdem wurde laut Colorgate der Container-Plus, der Linearization Assistant, das Profiler Module PFM und der Cut-Server mit neuen Funktionen ausgestattet. Ferner können Mediengrößen nun benutzerdefiniert angepasst werden.

Über die Output Management Sets (OMS) sollen laut Colorgate alle RIP-Basisprodukte, in Bezug auf die Druckertreiber und das optionale Ink Saver Module, frei konfigurierbar sein. Mit dem aktivierten Ink Saver sollen sich ohne sichtbare Qualitätseinbußen bis zu 30% an Tinten und somit Druckkosten einsparen lassen. 

Der Productionserver 8 (PS8), das Flaggschiff der RIP-Softwarefamilie, ist jetzt in der PS8 Flex-Line erhältlich. Die folgenden Basisprodukte sind jederzeit erweiterbar:

  • PS8 Select
  • PS8 Pro
  • PS8 Ultimate
  • PS8 Campaign Printing

Zusätzlich wird es laut Colorgate die PS8 Manufacturer Editions und die PS8 Special Editions geben. Während die Manufacturer Editions speziell an die Drucksysteme bestimmter Hersteller angepasst sind, wurden die Special Editions im Hinblick auf besondere Anwendungsbereiche, wie z.B. das Industrial Printing zusammengestellt.

Alle PS8-Versionen verfügen laut Colorgate über Color-Management mittels Media Device Synchronization (MDS). Diese Technologie von Colorgate soll es ermöglichen, Drucker auf einen Referenzzustand zurückzuführen. Mit Hilfe der Feinjustierung von ICC-Profilen können Druckergebnisse standardisiert werden und auf baugleiche Drucker übertragen werden. 

Das neue Proof Standard Digital Module (PSDM) ermöglicht laut Colorgate das rechtsverbindliche Digitalproofing nach internationalen Farbstandards wie ISO-Standard 12647-7 sowie nach Referenzwerten der Fogra-39-Richtlinien. Darüber hinaus ist auch eine Kontrollkeilauswertung gemäß Prozess-Standard-Digitaldruck (PSD) der Fogra möglich. Das PSDM ergänzt laut Colorgate den PS8 um den kompletten Funktionsumfang von Proofgate.

Neben den neuen Modulen und Produktlinien wurde der Productionserver in vielen Bereichen weiter optimiert. Weiter Information hierzu: www.colorgate.com

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...