Weiterempfehlen Drucken

Colorxact: Subscriptionsmodell für die Online-Profilierung von Ein- und Ausgabegeräten

Angebot: True Color Technology (TCT) samt Messgerät als Flatrate

Der Spezialist für Colormanagement-Lösungen und Online-ASP-Farbmanagement-Services, Colorxact (Germering), bietet Profis und engagierten Amateuren ein Subscriptionsmodell seines Online-Profilierungsservice an. Die patentierte Colorxact-True Color Technology (TCT) soll damit über das Colorxact-Onlineportal per Flatrate genutzt werden können. Angeboten wird das Subscriptionsmodell in vier verschiedenen Varianten:
• Colorxact Printer Easy: Gestattet die Kalibrierung von Ausgabegeräten wie Druckern und Monitoren
• Colorxact Photo SG: Bietet zusätzlich zu Printer Easy unter anderem die Profilerstellung für Eingabegeräte wie Digitalkameras und Scanner. In diesem Bundle wird je eine Colorxact-Farbkarte kostenlos mitgeliefert
• Colorxact Proof: Mit erweiterten Profilierungsoptionen für Drucker ist das Paket speziell auf die Bedürfnisse professioneller Anwender wie Kreativagenturen, Layoutstudios oder Druckereien und Fotografen sowie das Large Format Printing ausgelegt
• Colorxact Gold Flat: Umfasst sämtliche Colorxact-Profilierungsservices und ein umfangreiches Farbkartenpaket
Bei allen Paketen wird ein I-One-Spektralfotometer von X-Rite mitgeliefert, das über die gesamte Subscriptionsdauer kostenlos genutzt werden kann. Auch eine Online-Helpdesk gehört zum Ausstattungsumfang. Die Preisspanne für die Pakete reicht von 29 Euro pro Monat für die dreijährige Nutzung von Colorxact Printer Easy bis zu 75 Euro pro Monat für zwei Jahre Colorxact Gold Flat (alle Preise exklusive MwSt.).

Colorxact GmbH http://www.colorxact.net

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Klingendes Buch in 2. Generation erstmals auf Frankfurter Buchmesse

Neueste Generation des "T-Book" der TU Chemnitz vorgestellt

Am Institut für Print- und Medientechnik der Technischen Universität Chemnitz wird ein Buch entwickelt, dessen Seiten sprechen und verschiedene Sounds abspielen können. Die Seiten des Buches bestehen laut TU Chemnitz aus Lautsprecherpapier (kurz: T-Paper). Die Ergebnisse der bereits zweiten Generation dieser Drucktechnologie – das "T-Book 2" – wurde im Rahmen der Frankfurter Buchmesse einem breiten Publikum präsentiert. 

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...