Weiterempfehlen Drucken

Compose System präsentiert neue Workflow-Systeme und -Module

Von der Zeitungsproduktion bis zum Flexodruck

Compose System stellt auf der Drupa 2008 seine neuen Workflow-Systeme für die Druckvorstufe und Produktion sowie neue Funktionen für den Schmalbahn- und Digitaldruck vor.
Die neue Version des Express Workflows unterstützt jetzt auch JDF-Importe und -Jobtickets für eine koreekte Auftragsbearbeitung. Der neue Workflow reduziere Fehler und ermögliche die Festlegung von Produktionsanforderungen – wie etwa Zonenschraubenwerte, RIP-Voreinstellungen, Ausschießmethoden oder Anweisungen für das Falzen, Binden oder Schneiden – im JDF-Format.
Compose Press-Max, ein integriertes Workflow-Modul für die Farboptimierung, arbeitet mit dem CMYK Optimizer von Alwan.
Flexoflow ist ein Produktionsworkflow, der speziell auf den Flexo- und Verpackungsdruck entwickelt wurde und nach Aussage des Herstellers eine Reihe bedienerfreundliche Produktionswerkzeuge besitzt. Dazu gehören Flexo- und Verpackungsmodule wie etwa das Gestaltungstool für Kartons und Etiketten Box-Pro, Hybridraster sowie die Produkte Star Proof (Rasterproof-Lösung mit Funktionen für Punktzuwachs und Punktverlust) und Plate Controller. Die Arbeitspfade innerhalb des Workflows lassen sich, so Compose System, flexibel je nach Auftragsart konfigurieren.
Der Express Newsflow für die Zeitungsproduktion wird in der Version 2 vorgestellt. Neu ist laut Compose System das Abrufen des Auftragsstatus' in Echtzeit und die ferngesteuerte Verwaltung der Aufträge. Auch umfangreiche Verwaltungsinformationen – wie etwa die Arbeitsauslastung pro Tag und Schicht oder die Produktionseffizienz – stünden in Echtzeit zur Verfügung.
Der Gapfinder in der neuen Version 2 ist eine Anwendung speziell für den Schmalbahn-Rotationsdruck. Der Gapfinder ordne das Druckmotiv intelligent auf der Druckplatte an, um den Spannkanal des Zylinders optimal in das Druckbild einzugliedern. Er reduziere Produktionsfehler, Verschnitt und Stillstandzeiten. Außerdem könne er ein Druckmotiv auf zwei Drucktürme verteilen.
Weiterhin stellt Compose auf der Drupa 2008 aktualisierte Plate Controller-Anwendungen vor. Dabei handelt es sich um eine Software für das Plattenlayout, die die Auftragsanordnung sowie das Step-And-Repeat-Verfahren für PDF- und gerippte 1-Bit-Dateien automatisieren soll. Die neue Version ermögliche unterschiedliche Verarbeitungsarten, darunter Schön- und Widerdruck, Umschlag-Layout, Umstülp-Layout und einseitiges Drucken.
Weitere Neuvorstellungen umfassen den Inkscript-Server, Printshop, das Express RIP 8.0 sowie den Express Manager.

Compose System http://www.compose.co.uk

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

DP Lenticular: Neue Lentikularfolie 75 LPI Lenstar „Lite“

Für fast alle Offset-Druckmaschinen geeignet, zudem im kleinen Bogenformat 52 erhältlich

Zusätzliche Einsparungen an Material soll die von DP Lenticular entwickelte neue Lentikularfolie 75 LPI Lenstar „Lite“ Elliptical ermöglichen. Die neue Folie weist ein elliptisches Lentikulardesign auf und eignet sich nach Angaben von DP Lenticular besonders für 3D- wie auch Animationseffekte.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...