Weiterempfehlen Drucken

Conti Air: Drucktücher für UV mit hochreaktiven Farbsystemen

Hannoveraner Drucktuchspezialist stellt auch auf den UV Days 2017 aus
 

Die Conti-Air-Drucktücher verfügen über eine spezielle kompressible Schicht geschlossener Mikrozellen mit Überdruck (Bildquelle: Conti-Air).

Auf den vom 15. bis 18. Mai 2017 stattfindenden UV Days wird auch Contitech vor Ort sein. Man werde wieder mit seiner Palette an UV-Drucktüchern und UV-Lackplatten dabei sein, wobei das Hauptaugenmerk auf den Neuentwicklungen der Drucktücher Xenon UV und Onyx liegen soll, die speziell für die Anforderungen an das Verdrucken von hochreaktiven UV-Farbsystemen entwickelt wurden. Das kündigte Volker Wendt, Area Manager Conti-Air Blanket Technology, im Vorfeld der weltweit größten Hausmesse für UV- und LED-Technologie, die bei IST Metz in Nürtingen stattfinden wird, an.

Die Conti-Air-Drucktücher verfügen über eine spezielle kompressible Schicht geschlossener Mikrozellen mit Überdruck. Beim Drucktuch Xenon UV handelt es sich um ein insbesondere für neue UV-Technologien im Niedrigenergiebereich konzipiertes Produkt. Es soll eine hohe Quellbeständigkeit gegen UV-Farben und Waschmittel aufweisen. Die Oberfläche des schwarzen Tuches ist feinstgeschliffen, wobei die Deckgummischicht eine Härte von 60° Shore A, bei einer Gesamthärte von 80°, aufweist. Die Dicke beträgt 1,96 mm.

Das ebenfalls schwarze und 1,96 mm dicke Bogentuch mit weiterentwickelter Ebony-Deckplatte – Onyx – sei speziell für Druckmaschinen mit Direktantrieb konzipiert, so Wendt weiter. Es sei beständig im Mischbetrieb, bei LED UV und anderen neuen UV-Farben sowie Waschmitteln und einsetzbar bei hochreaktiven Druckfarben. Onyx eignet sich auch für metallpigmentierte Farben. Bei feinstgeschliffener Oberfläche weist das Tuch eine Deckgummi-Härte von 56° Shore A (Gesamthärte: 79°) auf.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...