Weiterempfehlen Drucken

Contitech: Flexodruck-Sleeve mit kompressibler Schicht

Zur Drupa 2016 neu: Laserline-Sleeve, Drucktuch mit zwei kompressiblen Schichten für den Verpackungsdruck und besonders haltbare UV-Lackplatte
 

Dr. Thomas Perković, Segmentleiter Drucktuch bei Contitech Elastomer Coatings.

Der Drucktuchspezialist Contitech Elastomer Coatings (Division der Continental AG, Hannover) weitet sein Angebot für den Flexodruck aus und präsentiert zur Drupa 2016 (Halle 4, Stand B63) einen Laserline-Sleeve für den Flexodruck, der mit einer kompressiblen Schicht ausgestattet ist, wie Contitech meldet. Dadurch sollen das Ausdruckverhalten verbessert und Quetschränder vermieden werden.

Neu ist auch die kompressible Lackplatte Nova Spot der Marke Phoenix Xtra Blankets, die aufgrund ihrer besonderen, neu entwickelten Deckplattenchemie sowohl für wasserbasierte als auch für UV-Lacke geeignet sein soll. Durch ein spezielles Fertigungsverfahren sind Deckplatte und Trägerfolie laut Hersteller so sicher miteinander verbunden, dass selbst aggressive UV-Lacke nicht zu einem Ablösen der Deckplatte (Delaminieren) führen. Das ebenfalls neue Drucktuch Conti-Air Duo wurde speziell für den Verpackungsdruck konzipiert und verfügt über eine doppelte kompressible Schicht. Das verringert Abdrücke im Tuch und das Einschneiden von Kanten.

Laut Dr. Thomas Perković, Segmentleiter Drucktuch bei Contitech Elastomer Coatings, habe man mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen am Druckmarkt das Produktportfolio seit der letzten Drupa überarbeitet und vor allem an Verbesserungen für den Verpackungsdruck, für gedruckte Elektronik und den Digitaldruck gearbeitet. Durch die Übernahme der Firma Tegu Walzen und Sleeves habe sich Contitech im wachsenden Markt für Flexodruckformen entscheidend verstärkt, so Perković.

Die Themen „gedruckte Elektronik und Digitaldruck“ werden auf dem Messestand ebenfalls eine wichtige Rolle spielen. Contitech-Experten informieren dazu über aktuelle Entwicklungen. Gemeinsam mit einem Hersteller von Konsumgütern und Klebstoffen entwickelt Contitech aktuell an einem Verfahren, elektrisch leitende Teile kostengünstig zu drucken. Mehr Einzelheiten dazu soll es auf der Drupa geben.

Im Jahr 2015 erzielte Contitech (Anbieter von technischen Elastomerprodukten und Spezialist für Kunststofftechnologie) einen Umsatz von knapp 5,4 Mrd. Euro und beschäftigt heute weltweit rund 43.000 Mitarbeiter in 44 Ländern.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Salzland Druck investiert in Bogenstanze Easymatrix 106 C

Kurze Rüstzeiten bei unterschiedlichsten Materialien

Salzland Druck GmbH & Co. KG mit Sitz in Staßfurt hat eine Bogenstanze Easymatrix 106C der Heidelberger Druckmaschinen AG in Betrieb genommen. Damit sei das Unternehmen nun in der Lage, Produkte im Folien-, Kunststoff-, sowie im Kartonagenbereich – einschließlich der Weiterverarbeitung – komplett selbst zu produzieren, erklärt Salzland-Druck-Geschäftsführer Christian Heinrich. Darüber hinaus soll die Maschine auch neue Projekte ermöglichen.
 

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...