Weiterempfehlen Drucken

Contitech: Laserline – Neue Druckformen für den Flexodruckmarkt

Drucktuchhersteller baut sein Engagement für den Flexodruck aus und präsentiert seine Entwicklungen auf der Drupa 2012 (Halle 6, Stand 6A 77)
 

Prüft die Qualität der Lasergravur der Flexodruckform: Torsten Raschdorf aus dem Team Flexodruck von Contitech Elastomer Coatings. 

Contitech ist aufgrund des eigens entwickelten Verfahrens in der Lage, Flexodruckformen für flexible Verpackungen als Rollenware, industriell und lösemittelfrei herzustellen, wie Armin Senne, Business Manager Flexodruck bei Contitech Elastomer Coatings, berichtet. Auch die neuen Flexo­druckformen der Marke Conti Laserline werden – wie alle Drucktücher von Contitech – ausschließlich in Deutschland gefertigt, so Armin Senne weiter.

Mit seinen Flexodruckformen Conti Laserline CSX und CSC, der Conti Laserline CCX für den Wellpappendirektdruck sowie der Lackplatte Conti Laserline CSL bedient Contitech den Markt gleich mit vier Produktreihen. Die Druckform in der CSC-Variante enthält im Gegensatz zur CSX-Ausführung eine integrierte kompressible Schicht. So kann bei der Montage auf teure und umweltbelastende Schaumklebebänder verzichtet werden. Beide Platten haben eine EPDM-(Ethylen-Propylen-Dien-Monomer-Kautschuk) Deckschicht, die laserbar ist. Außerdem sind beide Varianten nach Angaben des Herstellers mit allen gängigen Farbsystemen einsetzbar, inklusive UV- und EB-Farben (EB = Elektronenstrahlhärtung), ohne dass es zu einem lästigen Aufquellen kommt. Dadurch sind völlig neue Applikationen möglich, betont Senne. 

Für den Wellpappendirektdruck entwickelte Contitech die Druckform Conti Laserline CCX mit abziehbarer Deckschicht. Aufgrund der integrierten kompressiblen Schicht werden Waschbretteffekte auf allen gängigen Wellenarten laut Hersteller minimiert. Die Lackplatte Conti Laserline CSL ist für die effiziente Produktion von Lackformen gedacht. Sie besitzt eine integrierte abziehbare Schicht, die an den Lackübertrag angepasst ist. Diese Lackplatte ist für alle gängigen Lackiersysteme inklusive der UV-Farbsysteme geeignet. Alle Conti-Laserline-Flexodruckplatten hätten hohe Standzeiten und geringen Abrieb, wie der Hersteller abschließend ausführt. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

KBA: Drivetronic Plate Ident für Rapidas im Halb-, Mittel- und Großformat

Fehlerfreies Zuordnen von Druckplatten in der KBA-Bogenoffsetmaschine – Positionieren der Druckplatten per Plate Position Check

An Bogenoffsetmaschinen der Rapida-Baureihen von KBA erfolgt der Druckplattenwechsel meist vollautomatisch mit FAPC bzw. simultan mit Drivetronic SPC. Als höchste Automatisierungsstufe bei KBA-Maschinen gibt es an der Rapida 106 den fliegenden Jobwechsel (Flying Job Change). Für die richtige Position und Reihenfolge der Druckplatten in der Maschine sorgt dabei Drivetronic Plate Ident. Diese Automatisierungs-Option trägt zur weiteren Reduzierung der Rüstzeiten bei und bringt die Maschine nahezu ohne Korrekturen in die Auflagenproduktion. War Drivetronic Plate Ident bisher nur für Maschinen der Baureihen Rapida 106, Rapida 145, Rapida 164 und Metalstar 3 mit Drivetronic SPC verfügbar, gibt es dies Option ab sofort auch für diese Baureihen mit FAPC-Plattenwechsel. Die Halbformat-Maschinen Rapida 75 Pro und Rapida 76 können künftig ebenfalls mit dieser Automatisierungsfunktion für den FAPC ausgestattet werden.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...