Weiterempfehlen Drucken

Credit Suisse bringt sein Kundenmagazin »bulletin« auf das iPad

Erstes mit Vjoon K4 erstelltes iPad-Magazin außerhalb der USA

Der global agierende Finanzdienstleister Credit Suisse veröffentlicht sein international mehrfach prämiertes Kundenmagazin »bulletin« ab sofort auch auf dem iPad. Die inhaltlich wie gestalterisch anspruchsvolle iPad-Ausgabe wurde innerhalb kürzester Zeit realisiert. Möglich wurde dies durch eine tiefe Integration der Crossmedia-Publishing-Plattform Vjoon K4 mit der Adobe Digital Magazine Solution. Multimediale Funktionen wie 360-Grad-Animationen, Videos (im Layout oder im Fullscreen-Format), unterschiedlichste Arten von Bildergalerien, Live-Inhalte, Hotspots (Hyperlinks auf Websites, die sich öffnen, ohne dass die App beendet wird) und eine intuitive Navigation sollen den Lesern einen attraktiven Mehrwert bieten, der über das reine Lesen hinausgeht.
Die Gestaltung und Realisation der iPad-Ausgabe des »bulletin« erfolgte bei Arnold Inhalt und Form (AIF), einer Schweizer Agentur für Corporate Communications und Corporate Design. AIF verantwortet seit 13 Jahren auch die Printausgabe des Magazins. Technisch unterstützt wurde AIF von der Topix AG, dem Schweizer Integrationspartner von Vjoon.
Die kurz nach der gedruckten Ausgabe (fünfmal jährlich in vier Sprachen, Gesamtauflage 148.050 Exemplare) erscheinende iPad-Version umfasst einen Auszug aus der englischen, internationalen Version. Das »bulletin« ist das erste mit K4 und einer Betaversion der Adobe Digital Magazine Solution erstellte iPad-Magazin außerhalb der USA.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...