Weiterempfehlen Drucken

Daco Solutions: Kostengünstige Rotationsstanzmaschine für Etiketten

Modell DTD250 in Tischausführung für die Produktion von Normal- und Blankoetiketten in Kleinserien
 

Die DTD250-Rotationsstanzmaschine von Daco Solutions in Tischausführung.

Die in Beverly/UK ansässige Daco Solutions hat sich auf die Herstellung von Maschinen und Systemen für die Etikettendruck-Industrie wie Rollenschneider, Prüfaufroller, Wendewickler, Rotationsstanzmaschinen und kundenspezifische und modulare Ausrüstungen spezialisiert. Der Großteil der Daco-Ausrüstungen ist modular. Kunden können ihre Produkte je nach wechselnden Bedürfnissen verändern und erweitern. Für die Produktion von Normaletiketten in Kleinserien ist das Modell DTD250 in Tischausführung am besten geeignet, wie Daco Solutions betont. Der nordenglische Hersteller hatte dieses System in weiterentwickelter Form auf der Labelexpo Europe 2013 gezeigt.

Bei der DTD250-Rotationsstanzmaschine in Tischausführung handelt es sich um eine kostengünstige Lösung für die Verarbeitung von Blanko-/Normaletiketten mit einer Produktionsgeschwindigkeit von 150 m/min. Sie ist mit einer oder zwei Rotationsstanzeinheiten, einem Rotationslängsschneider und unabhängiger Bahnspannungsregelung der Aufwickel- und Abwickelspannung verfügbar. Die Rotationsstanzmaschine kann durch Ausbau der Stanzrolle außerdem als eine Rollenschneide- und Aufwickelmaschine zur Endbearbeitung von vorgedruckten Etiketten verwendet werden.

Für Großserien- und Hochgeschwindigkeitsanwendungen werden die DSI-Modelle 330/410, und für den vollautomatischen Non-Stop-Betrieb das Modell TD – ein Wendewickler mit 1 m (40″) Abwickelvorrichtung, einer oder zwei Rotationsstanzeinheiten sowie Hülsen- und Endverleimung mit automatischem Rollenauswurf, angeboten.

In der Standardausrüstung der Daco-DTD-Rotationsstanzmaschine gibt es eine Rotationsstanzeinheit mit Gitterpapierabzug, Aufspannwellen – mechanisch (76 mm Aufspannwelle an Abwickel- und Aufwickelvorrichtung), Abwickelvorrichtung – pneumatisch betätigte Abwickelbremse mit unabhängigem Regler und Anzeiger, Längsschneidevorrichtung – Rotationsscheren-Längsschneidung mit drei während des Betriebs seitwärts einstellbaren Scherenmessern, Aufwickelvorrichtung – pneumatisch betätigte Aufwickelkupplung mit unabhängigem Regler und Anzeiger, Zähleinheit – Etiketten und Meter – mit automatischem Abbremsen und Stopp bei Erreichen des programmierten Zählwertes, Spleißtisch – erleichtert das Verbinden der Bahn, Andruckwalze – voll einstellbare, silikonbeschichtete Antriebswalze. Dazu ist jede Menge Sonderausrüstung erhältlich. 

Die max. Bahnbreite beträgt 254 mm (10″), max. Durchmesser der Abwickelrolle: 450 mm (18″), max. Durchmesser der Aufwickelrolle: 360 mm (14″), max. Durchmesser des Gitterpapierabzugs: 400 mm (15″), max. Geschwindigkeit (pro Minute): 150 m.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Egger investiert in neue Klebemaschine von Bobst

Reaktion auf die steigende Nachfrage bei Produktverpackungen

Der Verpackungsspezialist Egger Druck und Medien aus Landsberg bei München hat kürzlich seinen Maschinenpark erweitert und investiert in eine neue Faltschachtel-Klebemaschine des Schweizer Herstellers Bobst. Die Visionfold 80 A2 soll für eine effizientere Produktion sorgen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...