Weiterempfehlen Drucken

Dalim veröffentlicht Version 5 der Medienproduktionsplattform ES

Verwaltung und Produktion aller Aspekte von Mediendiensten – unabhängig von der späteren Ausgabe
 

Die Medienproduktionsplattform Dalim ES steht aktuell in der Version 5, das Produktionsautomatisierungsmodul Dalim Twist in der Version 8 zur Verfügung.

Dalim Software hat Dalim ES 5 in den Markt eingeführt. ES (Enterprise Solution) ist eine kollaborative Lösung zum Tracking von digitalen Assets und der Produktion, die die Produktivität jedes Digital-Asset-Management-Systems (DAM) steigern soll. Die fünfte Version der integrierten Medienproduktionsplattform präsentiert sich als Komplettlösung für die Verwaltung und Herstellung der überaus zahlreichen Aspekte von Mediendiensten – ungeachtet der späteren Ausgabe. Berücksichtigt werden dabei Print, Verpackungen, das Großformat, Webcontent, E-Books, Videos und mehr.

Das Produktionsautomatisierungssystem Dalim ES 5 arbeitet eng mit robusten Asset-Management-Systemen zusammen, die sämtliche Phasen der Content-Produktion unterstützen. Grundsätzlich gibt es hier zwei Arten von DAM-Lösungen: Zunächst das klassische Asset-Management-System, das als konventionelle Dateiablage zum Archivieren und Hosten von Syndication-Content oder zur Aufbewahrung von Inhalten für die künftige Nutzung oder Umnutzung dient. Zum anderen gibt es taktisch ausgerichtete WIP-Systeme (Work in Progress), mit denen sich Inhalte auf einfache Weise produzieren und abrufen lassen. Dalim ES 5 vereint beides miteinander.

Zu den Neuerungen in Dalim ES 5 zählt unter anderem die Realisierung einer Plug-In-Integration in die Adobe Creative Cloud (in Zusammenarbeit mit Silicon Publishing) – mit digitaler Rechteverwaltung und einem angeblich unkomplizierten Datei-Sharing. Direkt aus der Adobe Creative Cloud sollen Nutzer transparenten Zugriff auf Inhalte in Dalim ES erhalten, wobei auch Metadaten erfasst werden. Sämtliche Anwendungen der Adobe Creative Suite werden unterstützt, so der Hersteller. In Dalim ES erfolge dann die Vorbereitung der Inhalte für den Druck, das Internet oder andere Medien.
Dank der nahtlosen Integration mit dem französischen Provider Augment, sollen Augmented-Reality-Grafiken schnell und unkompliziert verteilt werden können. Über die DAM-Funktionen von Dalim ES sollen sich 3D-Modelle mit erweiterter Realität automatisch katalogisieren, optimieren und weitergeben lassen.
Ein Chili-Publisher-Link soll zudem die direkte Dokumentenbearbeitung innerhalb von ES ermöglichen. Nach der Auswahl eines Dokuments werde Chili Publisher automatisch gestartet, damit sich das Dokument remote bearbeiten lässt.

Darüber hinaus bietet Dalim ES Anbindungen zu umfangreichen Content-Bibliotheken wie IDS Picture Desk und Getty Images – einschließlich des Austauschs von Metadaten zur Aufwertung des gesamten Workflows.
Die neue Dalim Dialogue Engine ermögliche ein präzises Softproofing – an Desktop-Computern oder Mobilgeräten. Zudem sei die Engine ideal, um Dateien über das DAM hinaus darzustellen. Fotografen und ihre Kunden könnten Raw-Dateien überprüfen und mit Anmerkungen versehen. Hinzu komme ein neuer ES 3D-Viewer und ein verbesserter Video-Player, der das Prüfen und die Freigabe von Videos erleichtern soll.

Hinzugefügt wurde auch eine CMIS API-Option (Content Management Interoperability Services). Das Dalim Software ES Repository könne daher nahtlos mit beliebig vielen anderen Content-Management-Systemen kombiniert werden.

Dalim Twist, Produktionsautomatisierungsmodul von Dalim ES, kann mit der neuen Version Twist 8.0 Dateien schneller verarbeiten. Für die Produktionssicherheit werden die neuesten Spezifikationen GWG 2015 der Ghent Workgroup unterstützt.

Dalim ES 5 ist ab sofort über das weltweite Reseller-Netzwerk von Dalim Software erhältlich.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...