Weiterempfehlen Drucken

Danka: Desktop-Drucker für Farbe und Schwarzweiß

Postscriptfähiger A3+ Drucker

Mit dem infotec IPC 1036 Color Office-Printer bietet Danka in Deutschland einen ausbaufähigen Printer an, der wirtschaftlich für Farb- oder Monochrom-Drucke – 36 Monochrom- oder zehn Vollfarb-Seiten /Minute – genutzt werden kann. Das Produktkonzept erlaubt auch den überwiegenden Einsatz als kostengünstiger Schwarzweiß-Printer im Netzwerk. Darüber hinaus sind laut Danka auch »Farbdrucke zum Kopienpreis« möglich. Standardmäßig produziert der infotec IPC 1036 Color Office-Printer bis zu 10 Vollfarb- oder 36 Schwarzweiß-Seiten pro Minute. Dabei verarbeitet er Formate von A6 bis A3 und Grammaturen von 64 bis 105 g/m² aus dem 250-Blatt-Magazin. Der Bypass-Einzug fasst zusätzlich 100 Blatt bis zum A3+ (305 x 457 mm) und 163 g/m² Papiergewicht. Optional sind bis zu zwei zusätzliche 500-Blatt-Magazine möglich.
Die Auflösung von physikalisch 600 dpi lässt sich auf 1.800 x 600 dpi-Qualität verbessern. Als Druckersprachen stehen serienmäßig RPCS, PCL5c und Adobe PostScript 3 zur Verfügung.
Die Druckersprache RPCS (Refined Printing Command Stream) wurde speziell für den Einsatz mit Windows Office-Anwendungen optimiert und bietet Funktionen wie das automatische Ausschießen von Broschüren direkt aus MS Office Anwendungen.
Als besondere Funktion für den Color-Druck verwaltet der infotec IPC 1036 Color Office-Printer integrierte ICM-Farbprofile. Der Digital-Kamera-Modus sichert die optimierte Ausgabe von Digitalkamera-Daten ohne besondere Bearbeitung. Danka liefert unter anderem die Dienstprogramme DesktopBinder Light und SmartNet Monitor zum Dokumenten-Management mit.
Die Netzwerk-Unterstützung erfolgt über eine 10/100BaseTX-Schnittstelle. Parallel- und USB 2.0-Anschlüsse sind ebenfalls vorhanden. Optional kann eine Firewire-Schnittstelle (IEEE 1394) oder eine WLAN-Schnittstelle (IEEE 802.11b) installiert werden. Die Funktionen Elektronisches Sortieren, Auftragsspeicherung und Vertrauliches Drucken sind mit der optionalen 20-GB-Festplatte und einer Speicheraufrüstung von 256 MB verfügbar. Auch eine Duplex-Einheit für automatischen doppelseitigen Druck, eine 4-fach-Mailbox (4 x 125 Blatt) sowie ein Hefter-Finisher für bis zu 500 Blatt bei 30 Blatt Heftstärke sind auf Wunsch zu haben.

Danka http://www.danka.de

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Tecnau bringt neues Highspeed-Buchblock-Produktionssystem auf den Markt

Das Zusammentragen von Buchblöcken soll beschleunigt werden

Der Anbieter von Weiterverarbeitungsmodulen Tecnau hat das Hochgeschwindigkeits-Buchblock-Produktionssystem Tecnau TC 7800 auf den Markt gebracht. Es wurde in erster Linie als Rollen-Eingabekanal für die Buchproduktionslösung Libra 800 konzipiert und bietet eine höhere Bahngeschwindigkeit. So soll laut Tecnau die Zykluszeit für das Zusammentragen von Buchblöcken verkürzt und der Durchsatz beim Buchbinden um bis zu 30 Prozent verbessert werden. Mit dem neuen System reagiert der Hersteller auf den Wunsch der Kunden nach höherer Variabilität und Produktivität.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Planen Sie, 2018 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...