Weiterempfehlen Drucken

Drescher investiert in Kuvertiermaschine von MB Bäuerle

Auto-Set 18 soll in den nächsten Tagen betriebsbereit sein
 

Die Auto-Set 18 ist das 17. Kuvertiersystem, das am Drescher-Standort Offenburg in Betrieb geht.

Die Drescher-Gruppe erweitert ihren Maschinenpark am Standort Offenburg mit einem Kuvertiersystem des Herstellers MB Bäuerle. Die Maschine soll in den nächsten Tagen betriebsbereit sein und ist das 17. Kuvertiersystem am Standort.

Die Herausforderung habe darin bestanden, ein System zu finden, das sowohl die Vielzahl an Anforderungen der Drescher-Kunden erfülle als auch eine Kuvertierung zu Marktpreisen ermögliche. Mit der Auto-Set 18 sei dies gelungen, erklärte Produktionsleiter Felix Römer.

Das System verfügt über Einzelblatt- und Endlosanleger und bietet verschiedene Abgleichmöglichkeiten zwischen personalisierten Bestandteilen. Es besteht die Option, Blätter namensgleich zu sammeln und selektiv Beilagen zuzukuvertieren. Darüber hinaus verfügt die Maschine über eine Kameraausgangslesung mit Sendungsprotokollieferung sowie Soll/Ist-Abgleich. Die maximale Leistung liegt bei 18.000 Kuvertierungen in der Stunde.

Die Drescher-Gruppe im Verbund mit der Eppe Groupe Paris ist ein europaweit tätiger Druckdienstleister mit Standorten in Deutschland, Frankreich, Polen, Tschechien und der Schweiz und erzielt mit 500 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von über 80 Millionen Euro.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

Peter Niemeyer | Dienstag, 07. Oktober 2014 16:56:02

Besserer Copyshop

Mit den paar Maschinchen immerhin doch ein klein wenig Umsatz. Aber ein richtiger Lettershop sieht anders aus...

Produkt & Technik

Canon präsentiert neues Inkjet-Rollendrucksystem "Océ Prostream"

Premiere auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern

Mit der Océ Prostream hat Canon die nächste Generation seiner Inkjet-Rollendrucksysteme vorgestellt. Sie soll das Inkjet-Know-how aus dem deutschen Werk in Poing mit Neuentwicklungen hinsichtlich der Ausgabequalität und Medienflexibilität kombinieren und so helfen, anspruchsvolle Druckaufträge vom Offset in den Inkjetdruck zu verlagern.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...