Weiterempfehlen Drucken

Druckvorstufen-Workflow: Esko führt Automation Engine 12 ein

Dynamischer Workflow integriert Odystar, Nexus und Backstage
 

Die Automation Engine 12 von Esko bietet die Workflow-Automatisierung für Aufträge an, die verschiedene Druckverfahren kombinieren. Der obere Teil des Bildes zeigt das Einrichten eines hybriden Druckauftrags, der untere Teil das Einrichten eines hybriden Workflows.

Auf der Drupa hat Esko die Automation Engine 12 erstmals vorgestellt – nun gibt der Hersteller weitere Einzelheiten dazu bekannt. Die Automation Engine 12 führt die drei Vorläuferanwendungen Backstage, Nexus und Odystar zu einer einheitlichen Plattforma zusammen und ist als Hauptbestandteil in die Software Suite für die Verpackungs-, Etiketten-, Schilder- und Display-Industrie integriert. Die Lösung bietet laut Hersteller eine umfangreiche Workflow-Automatisierung für Aufträge, die verschiedene Druckverfahren kombinieren.

Kunden, die mit den genannten Servern arbeiten, können, so Esko, ein Upgrade auf die Automation Engine 12 ausführen und somit das skalierbare, datenbankgestützte System nutzen und trotzdem ihre vorhandenen Workflows weiter nutzen.

Dank der Workflow-Automatisierung für Auträge, die verschiedene Druckverfahren kombinieren, werde erstmals eine "lückenlose Automatisierung komplexer Verpackungsdruckaufträge" möglich. Parameter wie Trapping, Preflight und Verzerrung sind vom eingesetzten Druckverfahren abhängig. Mit der Automation Engine 12 sei es nun möglich, jedem Farbauszug in der Datei bei Bedarf einen eigenen Druckprozess zuzuordnen.

Die Automation Engine 12 besitzt folgende neue Leistungsmerkmale:

  • Automatisches Erstellen nativer Grafikdateien durch umfangreiche Script-Unterstützung für Adobe-Anwendungen, wie Illustrator, Photoshop und InDesign, sowie Tools von Drittanbietern wie Alwan
  • Nahtlose Synchronisation von Geschäftsprozessen und Produktionsabläufen durch die verbesserte Integration zwischen der Automation Engine und der Verpackungsmanagement-Lösung Web-Center. Darüber hinaus wurde die Einbindung in Geräte wie die CtP-Plattenbelichter der Produktreihe CDI für den Flexodruck von Esko optimiert
  • Lückenlose Nachverfolgbarkeit der Plattenbelichtung: Eine eindeutige Plattenkennung soll die umfassende Kontrolle der Platten auf dem Weg zur Druckmaschine sichern, um zu gewährleisten, dass die richtige Platte bei Bedarf neu bebildert wird
  • Der Viewer wurde verbessert und ist jetzt ein vollwertiges Qualitätskontrollwerkzeug. Zusätzliche Viewer-Filter ermöglichen laut Esko die Anzeige der Simulation von Punktübergängen, Flexoplatten, Flexodruck, Passerfehlern sowie des gesamten Farbauftrags
  • Die überarbeitete, webbasierte Verwaltung erlaubt die ferngesteuerte Überwachung und Intervention.

 
Die Software verbindet nach Aussage von Esko interaktive Anwendungen, RIPs und Webtools zu einer kompakten Lösung. Kunden können die Automation Engine 12 auch als Einzelprodukt erwerben.

Anzeige

Mehr zum Thema

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Hubergroup: Neue Bogenoffset-Druckfarbe für Lebensmittelverpackungen

Besonders schnell wegschlagende Farbserie MGA Natura für die schnelle Weiterverarbeitung – neue PUR-Farbe für den Flexodruck

Druckfarbensysteme für den Druck von Lebensmittelverpackungen müssen immer weiter steigenden Anforderungen entsprechen. So verlangen beispielsweise hohe Geschwindigkeiten im Großformat, kostengünstigere Bedruckstoffqualitäten und ein hohes Qualitäts- und Sicherheitsbewusstsein nach speziell abgestimmten Druckfarbensystemen. Die Hubergroup (Hauptsitz: Kirchheim bei München), ein Spezialist für Druckfarben, Lacke und Druckhilfsmittel, ersetzt vor diesem Hintergrund ab 1. Februar 2017 seine Bogenoffset-Farbserie Natura GA durch die neue Serie MGA Natura, wie die Hubergroup meldet. Vor einigen Monaten hatte der Hersteller auch eine neue Flexodruckfarbserie auf Polyurethan-Basis vorgestellt.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...