Weiterempfehlen Drucken

Druckweiterverarbeitung mit High-Speed-Robotertechnik

Hugo Beck präsentiert vollautomatisches Aufspenden auch häufig wechselnder Produkte
 

Plug & handle: High-Speed Robotertechnik für Verpackungsanwendungen in der Druckweiterverarbeitung

Hugo Beck stellt auf der Drupa erstmals sein High-Speed-Robotersystem für die automatisierte Produktzuführung in Kombination mit Folienver- packungsanwendungen für die Druck- und Papierbranche vor. Zudem rundet Hugo Beck sein Messepaket mit der Saugbandstrecke Mailline für eine effiziente Mailingverarbeitung sowie der Einsteigerlösung Flexo X für Schrumpfverpackungen ab.

In einer Live-Demonstration zeigt das Unternehmen Besuchern auf seinem Messestand B70 in Halle 14 eine branchentypische Anwendung, die üblicherweise noch von Hand erledigt werden muss: Gesteuert durch eine Hugo-Beck-Seitenschweißmaschine Servo X spendet ein Drei-Achs-Parallelroboter einen Textmarker zielgenau auf ein vorbedrucktes Beiblatt für ein Magazin, das anschließend folienverpackt wird. Dabei wird die maximale Maschinenleistung im Falle der Servo X von 12.000 Takten/h beim Verpacken des Magazins ausgenutzt.

Der Parallelroboter – auch Spinnenroboter, Delta Roboter oder Picker genannt – wird über die Verpackungsmaschine angesteuert, wo bereits gefahrene Programme gespeichert und jederzeit wiederholt werden können. Das System ist in bereits bestehende Verpackungslinien integrierbar, sowohl zum Beispiel in Kombination mit den Servo X Maschinen von Hugo Beck als auch mit Anlagen anderer Hersteller. Der große Roboterarbeitsbereich ermöglicht das Handling unterschiedlicher, auch unförmiger Produkte und Verpackungen.

Darüber hinaus präsentiert Hugo Beck mit der Saugbandstrecke Mailline eine höchst flexible Lösung für die Mailingverarbeitung. Auf dem Messestand spendet ein Friktionsanleger einen briefhüllenfreien, kreativ gestalteten Selfmailer, eine Adressiereinrichtung spendet zunächst die Adressetiketten und klebt diese auf den Selfmailer auf, die dann im Anschluss für den Postversand mit einem Inkjet-Drucker beschriftet werden. Optional können die Adressetiketten um 90° gedreht werden.

Die Flexo X ist als platzsparendes Stand-Alone Gerät oder im Verbund vielseitig einsetzbar. Sie ist besonders für häufig wechselnde Produkte geeignet, einzeln oder im Stapel, da sie schnell und ohne Werkzeuge umrüstbar ist. Ein Produktdatenspeicher ermöglicht das schnelle Aufrufen von bereits verarbeiteten Produkten. Zum Einschrumpfen der Produkte ist auf der Messe ein Schrumpftunnel SL 5015/23 angeschlossen.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Scodix E106 Enhancement Press: Die "Neue" von Scodix ist ab Dezember erhältlich

Druckveredelungssystem im B1-Format ist bei einer Open House von Gundlach Verpackungen zu sehen

Die Scodix E106, das digitale Druckveredelungssystem im B1-Format des israelischen Herstellers Scodix, wird ab Dezember 2017 kommerziell erhältlich sein. Das hat der Hersteller gerade bekannt gegeben. Neben dem Betakunden, der Gundlach Packaging Group in Oerlinghausen, werden erste Installationen in Europa und den USA im ersten Quartel 2018 erwartet. Die Scodix E106 wurde speziell für den Faltschachtelmarkt entwickelt und bietet verschiedene Druckveredelungsmöglichkeiten für kleine bis mittlere Auflagen. Zu sehen sein wird das Veredelungssystem im Dezember auch bei einer Open-House-Veranstaltung von Gundlach Verpackungen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...