Weiterempfehlen Drucken

Drupa-Ticker: Böwe Systec zeigt neue Kuvertiersysteme

Anbieter von Kuvertiersystemen stellt Weiterentwicklung der Fusion-Cross-Maschine sowie weitere neue Systeme vor
 

Das System Turbo 9G soll den geringsten Stromverbrauch im Kuvertiermarkt aufweisen und durch den vertikalen Transport und den Einsatz von Pneumatik- und Servotechnologie eine besonders schonende Verarbeitung gewährleisten.

‚A step ahead‘ lautet das neue Motto, unter dem Böwe Systec, Anbieter für Hochleistungs-Kuvertieren, Kartenlogistik und -versand, Lesetechnologien, Postsortierung sowie Software, während der Drupa in Halle 6, Stand B39, Lösungen wie das Hochleistungs-Kuvertiersystem Fusion Cross präsentiert.

Taktgeber am Stand von Böwe Systec ist nach wie vor das Hochleistungs-Kuvertiersystem Fusion Cross, das seit seiner Markteinführung im Jahr 2012 weiterentwickelt wurde. Auf der Drupa 2016 präsentiert sich das Hochleistungs-Kuvertiersystem jetzt mit neuen Features wie dem Tornado Kuvertabroller, dem Autoloader für automatische Beilagenzuführung oder EPOD (Envelope Print On Demand), der zweiten Generation für individuellen Kuvert-Farbdruck.

Mit dem Flow-Prinzip hat Böwe Systec bei der Fusion Cross eine Kuvertiertechnik entwickelt, die den gesamten Produktionsprozess der Anlage in eine konstante, harmonische Fließbewegung überführt. Die Füllgeschwindigkeit wird laut Böwe um das 4,5-Fache verlangsamt, wodurch dem Kuvertierprozess insgesamt wesentlich mehr Zeit gegeben wird.

Als Nachfolgerin des Systems Turbo 8G präsentiert Böwe Systec auf der Drupa 2016 die Turbo 9G. Als, laut Böwe, kleinste Hochleistungsanlage ihrer Klasse soll die Turbo 9G den geringsten Stromverbrauch im Kuvertiermarkt aufweisen und durch den vertikalen Transport und den Einsatz von Pneumatik- und Servotechnologie eine besonders schonende Verarbeitung gewährleisten. Zwei unterschiedliche Folgeordner sollen es beispielsweise ermöglichen, Dokumente entsprechend der bestehenden Produktionsprozesse entweder mit dem Gesicht nach oben oder nach unten zu verarbeiten.

Als Einstiegslösung für Dienstleister im Midrange-Bereich stellt Böwe Systec den Direct Mailer vor. Je nach Einsatzgebiet gibt es diese für mehrschichtige Produktionen mit hohem Output konzipiert Mailingmaschine in zwei standardisierten Konfigurationen für die Verarbeitung von Kuvertformaten bis C5 oder bis C4. Je nach gewählter Konfiguration erreicht der Direct Mailer laut Hersteller einen Durchsatz von bis zu 15.000 bzw. 10.000 Kuverts pro Stunde.

Als weitere Neuheit präsentiert Böwe Systec zudem die Mini Bridge: eine von Böwe in Kooperation mit dem Druckerhersteller Riso entwickelte Lösung zur Realisierung der White Paper Factory im Kuvertierbereich. Das integrierte System druckt laut Hersteller vollfarbige, personalisierte Dokumente ‚on demand‘ mit bis zu 150 Seiten Simplex pro Minute, transportiert sie automatisch weiter und kuvertiert sie anschließend ohne zwischengeschaltete manuelle Eingriffe in Formate bis C5 bzw. optional bis C4 – und das alles bei einem Durchsatz von bis zu 4.200 Umschlägen pro Stunde.

Anzeige

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...