Weiterempfehlen Drucken

Durst Phototechnik: Digitaler UV-Inkjet-Etikettendrucker Tau 150 8C

Zusätzlich mit einem Digital-Varnish-Druckmodul für ganzflächige oder Spot-Lackierung ausrüstbar

Mit insgesamt bis zu acht möglichen Farbmodulen lässt sich der digitale UV-Inkjet-Etikettendrucker Tau 150 8C von Durst Phototechnik ausstatten.

Tau 150 8C heißt ein digitaler UV-Inkjet-Etikettendrucker, den die Firma Durst Phototechik AG (Brixen, I) auf der Labelexpo Europe 2011 präsentiert hat. Ausgelegt für Kleinserien auf Rollenbreiten von 10 cm bis max. 16,5 cm, ist er mit der Single-Pass-UV-Inkjet-Technologie ausgestattet. Das System erreicht laut Hersteller eine Druckgeschwindigkeit von 48 m/min. 

Das Drucksystem ist mit insgesamt bis zu acht möglichen Farbmodulen ausrüstbar und soll Kleinserien wirtschaftlich herstellen können, egal ob dabei nur ein einziges, ein paar hundert oder sogar mehr als 40000 Etiketten benötigt werden. Die Druckgeschwindigkeit von 2880 Laufmeter/h sorgt für eine kurze Produktionszeit. Ausgehend von der Basiskonfiguration CMYK bietet Tau 150 8C die zusätzlichen Prozessfarben Orange und Violett an, wodurch der Pantone-Farbraum bis nahezu 90% abgedeckt wird. Das Anwendungsspektrum lässt sich mit der verfügbaren Sonderfarbe Weiß, unerlässlich für Anwendungen auf transparentem Filmmaterial oder farbigem Papier, noch erweitern.

Zusätzlich kann Tau 150 8C mit einem Digital-Varnish-Druckmodul für ganzflächige oder Spot-Lackierung ausgestattet werden, wobei mit nur einem Lack unterschiedliche Glanzgrade direkt nach dem digitalen Druck der Etiketten aufgedruckt werden. Dadurch lassen sich neue Etikettenprodukte mit Mehrwert automatisch und in einem einzigen Druckdurchgang effizient produzieren, wie der Hersteller betont.

Die Single-Pass-UV-Inkjet-Technologie (mit Grayscale-Technologie) umfasst eine visuelle Auflösung von etwa 1000 dpi, sie beruht auf Drop-on-Demand und erzeugt variable Tröpfchengrößen von 6-42 pl (Picoliter). So lässt sich eine hohe Bild- und Textqualität erzielen, so Durst Phototechnik. Resultat sei eine kosteneffiziente Produktion, da nur Tintenkosten für die tatsächlich bedruckten Flächen anfallen und ein breites Spektrum an Standard-Labelmaterialien verwendbar ist.

Das Tau-System kann mit einem speziellen Sensor und einem Softwaremodul ausgerüstet werden, um auf bereits vorgestanztem Etikettenmaterial präzise zu drucken. Zusätzlich erlaubt diese Funktion auch das nachträgliche Aufdrucken variabler Information (1D- und 2D-Barcodes, fortlaufende Nummerierung sowie weitere variable Daten und Bilder).

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...