Weiterempfehlen Drucken

E+L: Neue Systeme zur Überwachung von Papierbahnen

Zur Drupa 2012 präsentierte Erhardt+Leimer (E+L) Neuentwicklungen im Bereich Bahnlaufregelung, Bahnführung und Druckbildinspektion
 

Digitaler Farbliniensensor mit Elpad zur Erfassung von Linien und Farbkontrasten.

Erhardt+Leimer aus Stadtbergen bei Augsburg ist Spezialist für Systemlösungen und Automatisierungstechnik an laufenden Bahnen und Bändern, also Kontroll-, Regel- und Inspektionssysteme für die Textil-, Papier-, Wellpappen-, Folien-, Reifen-, Gummi-, Vliesstoff- und Druckindustrie. Die bevorzugten Anwendungsbereiche sind Bahnlaufregelung, Bahnführung und -ausbreitung, Bahnkraftmessung und -regelung, Schneidtechnik, Mess- und Inspektionstechnik sowie Druckbildbeobachtung. – Was zeigte der Hersteller nun auf der weltgrößten grafischen Fachmesse in Düsseldorf?

Zur Drupa 2012 wurden Neuentwicklungen präsentiert, darunter zwei neue Lösungen zur Bahnkraftmessung und -regelung. Es handelt sich zum einen um den Blockkraftaufnehmer PD50 und zum anderen um den Bahnkraftregler DC62. In Verbindung mit einem Stellglied bilden beide neuen Produkte einen geschlossenen Regelkreis zur Bahnkraftmessung und -regelung. Der neue Blockkraftaufnehmer PD50 wie der Bahnkraftregler DC62 sind beide kompakt gebaut und in nahezu jede Kundenapplikation integrierbar, so der Hersteller. 

Grafische Bedienhilfen mit Touchscreen sind heute selbst bei einfachen Systemen, wie Sensoren, Standard. Die vorhandenen Lösungen haben meist den großen Nachteil, dass der Bediener seine Systeme an verschiedenen Bediengeräten einrichten muss. Das neue Elpad kombiniert Sensorbedienung und grafische Benutzeroberfläche in einem System. Auf Grund zweier Bedienoberflächen kann das System laut Hersteller „ganz einfach eingerichtet werden.“ Über das Menü „Bahnlaufregelung“ lassen sich alle notwendigen Parameter einstellen und die gesamte Bahnlaufregelung bedienen. Im Menü „Sensor“ wird das Einlernen der abzutastenden Kriterien durch die Darstellung der Warenoberfläche in einem Videobild weiter vereinfacht. Drei Lern-Modi (automatisch, semi-automatisch und manuell) bieten zusätzliche Unterstützung für ein schnelles und prozessorientiertes Arbeiten, wie der Hersteller weiter betont. 

Neben dem neuen Elpad präsentierte der Aussteller seine Elscan (Videosysteme) und Nyscan (100%-Druckinspektion)-Lösungen, inklusive des verbesserten Nyscan Tube-Light. Mittels LED-Beleuchtung soll das Tube-Light eine homogene Beleuchtung für alle Bahnbreiten ermöglichen. Zusätzlich wurden die Funktionen für den Umgang mit schwierigen Drucken, wie Prägungen, Siebdruck, metallisierte und holografische Materialien laut Hersteller deutlich verbessert.
Und neu ist auch „Elcube“. Es handelt sich hier um eine komplette Schaltzentrale zur Bahnlaufregelung. Über eine integrierte Endstufe steuert der in Form eines kleinen Würfels konzipierte Schaltschrank die Gleichstrommotoren von Wickelstationen oder Drehrahmen an und regelt den Bahnlauf.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Heidelberg zeigt neue Weiterverarbeitungs-Maschinen bei eigenem Verpackungsdruck-Event

Veranstaltung unter dem Interpack-Motto „Smart Print Shop – Null Fehler im Verpackungsdruck“ im PMC Packaging in Wiesloch-Walldorf

Am 10. Mai 2017 lädt die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) direkt im Anschluss an die Messe Interpack in Düsseldorf ihre Kunden zu einem großen Verpackungsdruck-Event ein. Unter dem gleichen Motto wie zur Interpack: „Smart Print Shop – Null Fehler im Verpackungsdruck“ werden im Gebäude 11 im Print Media Center Packaging am Standort Wiesloch-Walldorf integrierte Lösungen für die Verpackungsproduktion in der Praxis gezeigt. Der Event dient auch als Plattform für die Präsentation des Postpress-Sortiments von Heidelberg und zeigt die Integration von Prepress-, Press-, Postpress- und Servicelösungen.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen einen Betriebskindergarten?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...