Weiterempfehlen Drucken

EFI: Colorproof XF jetzt auch für Mac OS X verfügbar

Version 3.1 der Lösung für Proofing und Großformatdruck soll noch produktiver sein

EFI hat die Version 3.1 der Proofing- und Großformatdrucklösung Colorproof XF auf den Markt gebracht. Umfangreiche Verbesserungen und neue innovative Funktionen sollen nach Unternehmensangaben für erweiterte Automatisierung, höhere Effizienz und Kosteneinsparungen sorgen. Zu diesen Neuerungen gehören unter anderem der neue XF-Server für Macintosh OS X, der nun eine plattformübergreifende Komplettlösung für Windows- und Mac-Umgebungen bietet, eine verbesserte Dot Creator-Option zum Rastern von Halbtondaten und eine Fiery-Option, die Fiery-gesteuerte Geräte nahtlos in den Colorproof XF-Workflow integriert.

Die wichtigsten neuen Funktionen im Gesamtüberblick:
- Die Unterstützung von Mac OS X soll die Flexibilität von Colorproof XF erhöhen und Kundenanforderungen an einheitliche Betriebssystem-Umgebungen erfüllen.
- Die einfache Server-/Drucker-Auslastungssteuerung soll die Verarbeitungsleistung und das Ausgabevolumen steigern – in der Folge steigen Effizienz und Rentabilität.
- Softproofing-Funktionen sorgen dafür, dass Farben auf allen Bildschirmen gleich aussehen und sparen damit Zeit und Kosten für unnötige Ausdrucke.
- Neue Funktionen wie »Font checker« und »Crop to fit« sollen fehlerhafte Ausdrucke verhindern, was ebenfalls Material und Zeit spart.
- Die Unterstützung des neuesten Ugra/Fogra-Medienkeils Version 2.2, inklusive des neuen Medienkeils für die eingebetteten Spektralfotometer der HP Z-Serie, und die Unterstützung der neuen ISO-Profile (ISO Coated v2/ISI Coated v2 300/ISO Coated SC (ECI)) sichern Kunden den Zugang zu den branchenweit modernsten Produktionsverfahren.
- Die verbesserte Fiery-Option bietet nach EFI-Angaben mehr Funktionalität, Produktivität und Kapazität. Kunden sollen von einem multifunktionalen Druckerpool mit zentralem Farbmanagement profitieren.
- Die verbesserte File Export-Option soll einen automatisierten Workflow zur Einrichtung eines Color Servers ermöglichen.
- Die erweiterte Dot Creator-Option bietet eine alternative Rastermethode für neue Anwendungsbereiche.
EFI Colorproof XF 3.1 ist ab sofort bei zertifizierten EFI-Händlern erhältlich.

EFI http://www.efi.com/bestcolor

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Fujifilm stellt neues Einsteigermodell seiner Acuity-Serie vor

UV-Flachbettdrucker Acuity 15 ist ab sofort in der EMEA-Region erhältlich

Fujifilm hat seine UV-Flachbettdrucker-Serie Acuity um ein neues Einstiegsmodell erweitert. Die Acuity 15 soll eine preisgünstige, wirtschaftliche Alternative zu den Serien Acuity 20 und 30 darstellen. Mit bis zu 23 m²/h und der Möglichkeit, sowohl flexible als auch starre Medien mit bis zu 50,8 mm Stärke zu bedrucken, ist sie laut Hersteller für kleinere Produktionsvolumina im Akzidenz-, Display- und Industriedruck geeignet.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Die wichtigsten News direkt auf's Smartphone

Bitte warten...