Weiterempfehlen Drucken

EFI: Neue DFEs und Printserver für Drucksysteme von Konica Minolta und Canon

Produktivität der Drucksysteme soll durch die neuen Digital Frontends gesteigert werden
 

EFI hat unter anderem für die Schwarzweißdruckmaschinen Bizhub Press 1052e und Bizhub Press 1250e/P von Konica Minolta neues Digital Frontend entwickelt, das auf der neuesten Fiery-Plattform basiert.

Für die Schwarzweißdruckmaschinen Bizhub Press 1052e und Bizhub Press 1250e/P von Konica Minolta ist ab sofort ein neues Digital Frontend von EFI verfügbar. Das neue EFI Fiery MIC-4150 DFE basiert auf der aktuellsten Fiery-FS-200-Pro-Plattform und soll die Leistung der Systeme unter anderem durch eine, so EFI, fortschittliche Auftragsverwaltung noch weiter verbessern. Darüber hinaus hat EFI auch für die Imagerunner-Advance-C5500-Serie von Canon zwei neue Printserver auf der neuesten Fiery-Plattform entwickelt.

Das neue EFI Fiery MIC-4150 DFE für die monochromen Modelle der Bizhub-Press-Serie von Konica Minolta verbindet laut Hersteller Funktionen für eine hochauflösende monochrome Bildgebung mit verschiedenen Automatisierungstools zur Optimierung des Druckprozesses. Zu den wichtigsten Leistungsmerkmalen des neuen DFEs gehören unter anderem:

  • die Fiery Command Workstation, eine zentralisierte Benutzeroberfläche, mit der sich die Bizhub-Press-1052/1250-Druckmaschinen gemeinsam mit Fiery-gesteuerten Farbdrucksystemen in einem einzigen, nahtlosen und eng integrierten Workflow verwalten lassen sollen,
  • die Fiery Graustufen-Kalibrierung, die laut EFI durch automatische Verstärkung der Schattenzeichnung sowie Beibehaltung der oberen und unteren Tonwertabweichungen für eine konstante und akkurate Bildreproduktion sorgt,
  • ein optionaler Fiery Image-Viewer für Schwarzweißdokumente: Ein vollauflösendes Rastervorschautool, mit dem Nutzer die Tonwertkurve anpassen können, um eine konstante und einheitliche Ausgabe zwischen mehreren Geräten zu erzielen.
  • und ebenfalls optional "Fiery Impose" und "Fiery Jobmaster": Dieses visuelle Einrichtungstool zur Optimierung komplexer Aufgaben soll mehr Kontrolle und Flexibilität beim Ausschießen, beim Einfügen von Registern und Designs, bei Jobtickets auf Seitenebene, beim Finishing, beim Scanning und bei der Endbearbeitung bieten.

Dank der JDF-Technologie soll sich das Fiery MIC-4150 DFE zudem in vorhandene Produktionsworkflows für den digitalen Farb- und Offsetdruck integrieren lassen. Dadurch könne eine nahtlose Verbindung mit Prozessen wie der automatisierten Kalkulation, Terminierung, Erstellung von Jobtickets und Rechnungslegung hergestellt werden, die von den MIS- und Web-to-Print-Suites verwaltet werden, darunter die Quick Print und Midmarket Print Suites sowie die Digital Store Front-Software. Das Fiery MIC-4150 DFE ist laut Hersteller ab sofort über Konica Minolta und autorisierte Konica Minolta-Vertriebspartner erhältlich.

Neue Printserver auch für die Imagerunner-Advance-Serie von Canon

Mit dem Canon Color-Pass-GX500 sowie dem Image-Pass-P1 hat EFI zudem zwei neue Printserver für die Imagerunner-Advance-C5500-Serie von Canon entwickelt. Dank der Uniflow-Integration mit den Fiery-basierten Servern sollen die Anwender künftig das gesamte Output-Management eines Unternehmens über eine einzige, einheitliche Plattform zusammenführen und steuern können – sogar, so EFI von mobilen Geräten aus. Für hochperfomante Umgebungen soll sich vor allem der Canon Color-Pass-GX500-Server eignen, der mehr als zweimal so schnell sein soll wie der ökonomischere Image-Pass-P1-Server.

Beide neuen Printserver bieten laut Hersteller automatisierte Workflows mit einer verbesserten Produktivität, die durch Funktionen bzw. Optionen wie der Fiery Jobflow-Software für den Preflight und die Auftragskorrektur sowie dem Fiery Jobmaster (nur beim GX500) für das Paginierungs-Management, der visuellen Tab-Einbringung oder dem Late-Stage-Editing, erreicht wird. Zudem unterstützen die neuen Printserver Canons Uniflow-Plattform, was den Nutzern wieerum den Zugriff auf Uniflow-Module wie etwa für das Reporting, das sichere Drucken, das Print Room Management, Job Routing oder das Scannen erlaube. Die Fiery Command Workstation soll zudem ein zentralisiertes Auftragsmanegement über alle Fiery-basierten Server ermöglichen.

Ein externer LCD-Monitor, der für den Color-Pass-GX500-Server verfügbar ist, soll den Anwendern zudem die Möglichkeit bieten, zwischen der EFI Fiery Command Workstation und dem Imagerunner-Advance-Control-Pannel hin und her zu wechseln und per Remote zum Beispiel die Papierfächer und Verbrauchsstoffe der Druckmaschinen zu überwachen. Per Remote auf die Maschinendaten zuzugreifen ist, so EFI, ein Alleinstellungsmerkmal der Fiery-DFEs für Canon.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...