Weiterempfehlen Drucken

Edelmann entwickelt CO2-kompensierte Verpackung

Projekt für Naturkosmetikhersteller Pharmos Natur
 

Die Edelmann-Gruppe produziert die Faltschachteln für Pharmos Natur CO2 -kompensiert  gemäß „Verpackung  CO2 -kompensiert“ oder „Packaging CO2 -compensated“.

Die Edelmann Gruppe hat  ein Projekt mit dem Label „Verpackung CO2 -kompensiert“ realisiert. Für die Kosmetikmarke Pharmos Natur produzierte das Unternehmen Faltschachteln nach Vorgaben des Konzepts zur prozessübergreifenden CO2 -Bilanzierung. Ergebnis ist die CO2 -kompensierte  Verpackungsproduktion.

„Green Luxury“ lautet das Motto des Naturkosmetikherstellers Pharmos Natur. Bei seinem jüngsten Relaunch wollte das Unternehmen auch bei seinen Verkaufsverpackungen dem Nachhaltigkeitsanspruch Rechnung zu tragen. In Zusammenarbeit mit dem Verpackungshersteller Edelmann (Heidenheim) entstand eine CO2 -kompensierte Verpackung.

Das Prinzip des Konzepts ist nach Angaben von Edelmann ganzheitlich angelegt: Neben dem Kartonmaterial werden alle wichtigen CO2 -Quellen rund um die Infrastruktur des Unternehmens erfasst. Das reicht von den Druck- und Veredelungsprozessen bis hin zum Transport. Mit Hilfe eines Klimarechners, der durch Edelmann-Mitwirkung mit dem Bundesverband Druck- und Medien entstand, lässt sich die spezifische Klimabilanz eines jeden Verpackungsauftrages ermitteln.

Für die Zusammenarbeit mit den Kunden, oftmals global agierende Konzerne, ergeben sich dadurch laut Edelmann neue Ansätze, da die CO2 -Bilanzierung nicht nur ökologische Optimierungs-, sondern häufig auch wirtschaftliche Einsparpotenziale aufzeige. Jeder Prozessschritt werde unter technologischen wie logistischen Aspekten geprüft und gegebenenfalls weiter verbessert. Die Auswahl des Basismaterials Karton, aber auch die gewählten Veredelungs- und Verarbeitungsvarianten seien hier entscheidende Faktoren. Für Pharmos Natur lag die CO2 -Bilanz am Ende bei sieben Tonnen CO2 -Äquivalenten, die mit Zertifikaten nach Goldstandard für die Förderung des türkischen Windkraftparks Yuntdag kompensiert wurden.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare (1)

A.Keller | Freitag, 26. Oktober 2012 15:06:03

Augenwischerei

Bei allem Verständnis für die gute Absicht: Nur weil jemand einem Windpark (oder wem auch immer) Geld überweist ist das in die Atmosphäre geblasene CO2 ja nicht verschwunden. Diese gesamte "klimaneutrale Produktion" ist meines Dafürhaltens nach blanke Augenwischerei und hat rein gar keinen Einfluß auf den CO2-Ausstoß. Man sollte sich lieber bemühen, den Schadstoffausstoß zu vermindern als irgendwelche Zertifikate zu kaufen, damit man am Ende des Tages ein "grünes Gewissen" hat.

Produkt & Technik

Neuartige Kombilösungen für Pharma-Verpackungen

Pharma-Verpackungsspezialist August Faller Gruppe stellt Pharma Compliance Pack und Leporello-Etikett vor

Vor dem Hintergrund eines steigenden Bedarfs an mehrseitigen Etiketten mit viel Raum für Informationen und des Kundenwunsches nach geführter Medikation bietet die August Faller Gruppe (Waldkirch, Nürnberg) jetzt zwei neuartige Produkte an: Die Verpackungslösung Pharma Compliance Pack soll die exakte Medikamenteneinnahme unterstützen und damit die Therapietreue der Patienten verbessern. Und das fünfseitige Leporello-Etikett ist laut Hersteller die Antwort auf den steigenden Bedarf an Platz für mehr Informationen beispielsweise durch die steigenden Anforderungen der Mehrsprachigkeit und neue gesetzliche Richtlinien zur Textgestaltung und Lesbarkeit.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...