Weiterempfehlen Drucken

Elektronisches Publizieren und nachhaltige Buch- und Medienproduktion

62. Arbeitstagung der Herstellungsleiter im Kloster Irsee
 

In der barocken Klosteranlage Irsee (bei Kaufbeuren) findet vom 16. bis 20. Mai die jährliche Arbeitstagung der Herstellungsleiter statt.

In der barocken Klosteranlage Irsee bei Kaufbeuren treffen sich vom 16. bis 20. Mai die Herstellungsleiter zu ihrer wichtigsten jährlichen Arbeitstagung. Schon 2006 fragte Arnoud de Kemp als Eröffnungsredner: „Elektronisches Publizieren – interessiert uns das?“ Ja, heißt die Antwort, dennoch bleiben genügend Fragen offen in diesem sich rasant entwickelnden Segment.

Auf dem Programm stehen dieses Jahr aber nicht nur neue Erkenntnisse zum elektronischen Publizieren – wann beispielsweise Standard-DTD, HTML oder eine Eigenentwicklung eingesetzt wird, klärt Uwe Matrisch (Le-Tex Publishing Services); es geht auch um nachhaltige Buch- und Medienproduktion (Anke Oxenfarth, Oekom Verlag, und Dr. Achim Schorb, IFEU Heidelberg), um den Papiermarkt (Thomas Schimanowski, Papier Union Geschäftsbereich Grafisch) und um Einsparmöglichkeiten bei den Produktionskosten (Dieter Simon, Sven Linke, Robert Höllein; CPI). Hans-Georg Wenke wird unter dem Motto „Qualität und Sicherheit im Workflow“ über die neuesten Neuigkeiten der Drupa 2012 berichten. Karin Schmidt-Friderichs und Alexandra Sender setzen dann den Tagungsschlusspunkt: die Vorstandsvorsitzende der Stiftung Buchkunst und die Geschäftsführerin des neu strukturierten Wettbewerbs um die schönsten deutschen Bücher nehmen dann noch einmal die Zukunft des Buches ins Visier.

Peter Kraus vom Cleff, Rowohlt Verlag, hält am Himmelfahrtsdonnerstag den Eröffnungsvortrag, sein Thema: „Aufbruch statt Umbruch“. Er wird über den Veränderungsdruck in den Herstellungsabteilungen der Verlage sprechen. Es gilt, sich aktiv zu verändern, bevor man verändert wird. Boris Kochan, Kochan & Partner, nimmt sich danach „Zeit für Schrift“, macht bewusst, was Schrift alles ist: „Lebensmittel und Weltprojekt, Kunstobjekt und Kulturgut“. Weitere Vorträge am ersten Tag:

–   Verlage im Netz (Alex Wunschel),
–   Augmented Print (Prof. Okke Schlüter)
–   Apps, Videospiele und Bücher (Severin Brettmeister)
–   extra – Enzyklopädie der experimentellen Druckveredelung (Franziska Morlok, Till Beckmann)

Am zweiten Tag folgen traditionell vier parallel laufende Workshops und abschließend eine Podiumsdiskussion zum Thema „Verlegen heute“.

Um die Auswirkungen gravierender technischer Veränderungen in der Druckbranche, typografische Trends und die sich wandelnde Verlagslandschaft ging es schon 1951 beim ersten Treffen der „Arbeitsgemeinschaft der Münchner Hersteller“. Die zunächst regionale Veranstaltung wurde bald zur wichtigsten „Fachtagung der Herstellungsleiter und -leiterinnen“ für den deutschsprachigen Raum. Seit ihrer Neustrukturierung 2004 firmiert sie als „Arbeitstagung der Herstellungsleiter“. Ein mehrköpfiges, regelmäßig teilerneuertes Gremium kümmert sich um Themen und Referenten. Zum aktuellen Team gehören neben Karin Kern (Tagungsbüro) Wolfgang Michael Hanke (Random House), Thomas Narr (Gräfe & Unzer), Michaela Philipzen (VG Oetinger), Stefanie Schelleis (Hanser), Bertram Schmidt-Friderichs (Verlag Hermann Schmidt). Die Tagungsteilnehmer werden nicht nur auf den neuesten Kenntnisstand gebracht, es gibt auch reichlich Raum für Diskussionen und persönlichen Austausch, tagsüber im Tagungssaal unter barockem Stuck, abends beim Jazz im Klostergarten.

Die Veranstaltung 2012 ist ausgebucht. Anmeldungen für die nächste Arbeitstagung (8. bis 12. Mai 2013) werden ab Januar 2013 entgegengenommen. Informationen hierzu gibt es unter www.herstellungsleitertagung.de.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Egger investiert in neue Klebemaschine von Bobst

Reaktion auf die steigende Nachfrage bei Produktverpackungen

Der Verpackungsspezialist Egger Druck und Medien aus Landsberg bei München hat kürzlich seinen Maschinenpark erweitert und investiert in eine neue Faltschachtel-Klebemaschine des Schweizer Herstellers Bobst. Die Visionfold 80 A2 soll für eine effizientere Produktion sorgen.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Ist der Aufschwung auch bei Ihnen angekommen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...