Weiterempfehlen Drucken

Encad: Erster gemeinsam mit Kodak entwickelte Großformatdrucker angekündigt

Novajet 1000i auf der PMA in Las Vegas vorgestellt

Encad, hundertprozentige Tochtervon Eastman Kodak, hat jetzt zu dem neuen Großformatdrucker Novajet 1000i Details veröffentlicht. Der erste gemeinsam von Kodak (Forschung, Tinten und Medien) und Encad (Hadware, Systementwicklung) entwickelte Drucker soll noch schneller drucken, eine bessere Bildqualität erzeugen und äußerst niedrige Druckkosten besitzen. Über Preis und Markteinführung macht der Hersteller noch keine Angaben. Der Drucker besitzt laut Hersteller eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 14 Quadratmeter pro Stunde in Fotoqualität, hat zudem einen neuen Druckkopf mit 640-Düsen für hohe Druckgeschwindigkeiten und ein neuartiges Verdampfungs- Trocknungssystem (Rapid Evaporation Drying System), das auch bei höchsten Druckgeschwindigkeiten eine sofortige Aufwicklung der Medien erlaubt.
Der Novajet 1000i ermöglicht Drucke mit einer Auflösung von bis zu 1.200 dpi. Weiterhin hat Encad eine Tinte speziell für den Novajet 1000i entwickelt: Die Quantum Ink ist in zwei Ausführungen erhältlich. Die auf Farbstoffen (Dye) basierte, äußerst widerstandsfähige Tinte Qi Dye Ink bietet einen sehr großen Farbraum und schnelle Trocknungs-Eigenschaften. Die Pigment basierte Tinte Qi Pigment Ink dagegen ist eine allgemein anwendbare Tinte, die sich sowohl für Innen- als auch für Außenanwendungen eignet. Zudem hat Encad ein neues Tintenzuführsystem entwickelt: Die 700ml-Tintennachfüllflasche kann ohne Unterbrechung des Druckvorgangs ausgewechselt werden. Encad liefert für den Drucker ein umfangreiches Software Paket für Scanner-unterstützte Drucker Kalibration, Job Accounting (Materialübersicht für einen Auftrag), Remote Printer Monitoring (Fernwartungsfunktion), Easy Installation Software (automatische Erkennung der Netzwerkeinstellungen).

Encad http://www.encad.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bloßer Kontakt setzt Duft frei

Neuartige Sleeve-Verpackung von Model Kramp – Applikation von Follmann-Duftlacken auch in der Kosmetikindustrie

Neben der Optik sind es vor allem auch Haptik und Duft von Verpackungen, die am POS die Kaufentscheidung mit beeinflussen. Multisensorisches Marketing setzt ganz auf sinnliche Momente. Prägungen, Folierungen, Düfte: Effekte, die wie gemacht für die Kosmetikbranche erscheinen. Mit einer neuen Serie von Follmann-Duftlacken können olfaktorische Reize bei Kontakt mit dem entsprechend lackierten Bereich der Verpackung ausgelöst werden. Das berichtet die Unternehmensgruppe Follmann.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...