Weiterempfehlen Drucken

Update 1 für Pitstop Connect 09 veröffentlicht

Datei-Upload in Pitstop Connect 09.

Mit dem Update 1 aktualisiert Enfocus erstmals sein PDF-Preflight- und Dateiübertragungs-Werkzeug Pitstop Connect 09. Die Möglichkeit zur Aktualisierung der „Connectors“ und ein direktes Feedback während der Verarbeitung der Daten zählen zu den wesentlichen Neuerungen, die größtenteils auf Kundenanregung hin realisiert wurden.

Wie Enfocus feststellte, möchten Anwender von Pitstop Connect, die „Connectors“ verteilen, diese im Laufe der Zeit auch aktualisieren. In diesem Fall können sie die neue Version nun auf ihrem FTP-Server bereitstellen. Der „Connector“ informiert dann alle Kunden, die diesen spezifischen „Connector“ installiert haben, dass eine neue Version zum Herunterladen bereit steht. Der installierte „Connector“ sei hierfür mit einer integrierten Intelligenz ausgestattet, die seine Herkunft überprüft, so Enfocus. Er erkenne auch, wenn eine neue Version hochgeladen wurde, und informiere den Kunden, wo er die neue Version zum Herunterladen findet.

Für Profis aus dem Druckvorstufen- und DTP-Bereich bietet Update 1 laut Hersteller den großen Vorteil, dass sie während der Verarbeitung der Datei kontinuierliche Rückmeldungen erhalten. Das Hauptfenster zeigt an, an wen die Dateien übertragen werden, und ein Fortschrittsbalken informiert über die ablaufenden Prozesse. Zudem werde nun jeder einzelne Verarbeitungsschritt protokolliert. Damit weiß der Anwender nun immer genau, was gerade geschieht.
Update 1 von Pitstop Connect 09 erweitert zudem die Unterstützung für Jobs, die mehrere Dateien enthalten, und ermöglicht die einmalige Eingabe von Metadaten, die dann auf jede Datei angewendet werden.

Anwender von Pitstop Connect 09 können Update 1 kostenlos von der Enfocus-Website herunterladen. Pitstop Connect kann in der D/A/CH-Region über den Distributor Impressed GmbH, sein Händlernetzwerk sowie direkt über die Website bezogen werden.

Hintergrund-Info:
Das im Mai 2010 auf den Markt gebrachte Pitstop Connect 09 erleichtert Kunden im Druckvorstufen- und DTP-Bereich auch ohne technische Vorkenntnisse die Lieferung einwandfreier PDF-Dateien. Das Tool ermöglicht Druckereien und Verlagen die Erstellung von „Connectors“, welche Spezifikationen für den Preflight und die Übertragung von PDF-Dateien beinhalten. Zudem kann es auch für die Übertragung anderer Dokumentenformate wie Jpeg oder Tiff genutzt werden. Diese erfolgt entweder automatisch über FTP an den Empfänger oder direkt in einen mit Enfocus Switch automatisierten Workflow, ohne dass ein Preflight erfolgt. Einen kleinen, englischsprachigen Demofilm über die Funktionalitäten von Pitstop Connect 09 finden Sie hier.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Direktmailings aus dem Mailingkatalog

Briefodruck stellt 80 Systemmailings vor

Der Thüringer Mailingdienstleister Briefodruck (Wünschendorf) hat in seinem aktuellen Mailingkatalog insgesamt 80 Systemmailings aufgeführt. Dabei wählt der Kunde aus den verschiedenen Varianten je nach Budget und Anforderung die passende Mailingform und passt das Basisprodukt seinen Wünschen an. Alle Preise sind im Mailingkatalog verlinkt und online sichtbar und konfigurierbar.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Als wie sicher empfinden Sie die Schutzmaßnahmen rund um ihr Unternehmensnetzwerk?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...