Weiterempfehlen Drucken

Enfocus: Pitstop Pro 09 und Pitstop Server 09 ab September verfügbar

Funktionalitäten abgerundet, gängige Arbeitsschritte vereinfacht und beschleunigt

Enfocus hat für September 2009 neue Versionen von Pitstop und Pitstop Server angekündigt. Die bekannten Branchentools zur Bearbeitung, Prüfung und Korrektur von PDF-Dateien wurden in erster Linie in ihrer Funktionalität abgerundet und es wurde versucht, die gängigen Arbeitsschritte weiter zu vereinfachen und zu beschleunigen.
Das Acrobat-Plug-in Pitstop Pro 09 ist auch komplexeren Aufgaben gewachsen, etwa der Anwendung einer Vorlage mit korrekten Endformat- und Anschnittrahmen bei gleichzeitigem Einfügen von Druckermarkierungen. Pitstop Pro 09 kommt mit überarbeiteter Benutzeroberfläche daher. Vereinfacht wurde die Anwendung Globaler Änderungen auf längere PDF-Dokumente. Unterschiedliche Versionen Globaler Änderungen lassen sich mit vordefinierten Einstellungen speichern und anschließend über die Favoriten des Änderungsfensters wieder aufrufen. Neu hinzugekommene Globale Änderungsmöglichkeiten sind (unter anderem): Das Anbringen von Stempeln, Hinzufügen von Deckblättern, Umnummerieren der Seiten, Konvertieren von Farben und Korrigieren von PDF-Dateien aus Büroanwendungen wie Microsoft Office, die nicht für Produktionsumgebungen optimiert sind.
Neu ist auch der Vorgaben-Manager zur übergreifenden Verwaltung sämtlicher Vorgaben, darunter Preflight-Profile, Aktionslisten, Globale Änderungen, Arbeitsbereiche und Designlayouts.
Pitstop Pro 09 ist Certified PDF 2-kompatibel. Somit können die Preflight-Ergebnisse einer Datei direkt in ihre XMP-Metadaten aufgenommen werden (Certified PDF 2 ist ein öffentlicher, von Enfocus verwalteter Standard in Übereinstimmung mit der Spezifikation »Proof of Preflight« der Ghent PDF Workgroup).
Pitstop Server 09 wird von der PDF-Preflight- und Autokorrektur-Bibliothek von Enfocus gesteuert, die PDF-Dateien in einem unbeaufsichtigten Workflow schnell und effizient verarbeitet. Zusätzlichen Zeitgewinn verspricht das antizipative Aktionslistenmodul, das die Ausführung von Aktionslisten und Preflight-Profilen optimiert. Hinzugekommen ist auch die neue Befehlszeile (Command Line Interface, CLI) zur echten Hintergrundverarbeitung auf Mac-Plattformen und einfacheren Integration mit größeren Systemen. Diese Funktion bietet zwei Betriebsmodi: einen einfachen Modus mit Standardeinstellungen sowie einen erweiterten Modus, der mit XML-gesteuerter Integration für höchste Flexibilität sorgen soll.
Wie erwähnt sollen Pitstop Pro 09 und Pitstop Server 09 im September auf den Markt kommen. In der Zwischenzeit erhalten Käufer von Pitstop Pro oder Pitstop Server eine vorläufige 08-Lizenz, die bei Verfügbarkeit der neuen Versionen kostenlos aktualisiert wird. Für Besitzer älterer, nicht Upgrade-fähiger Versionen sind Sonderaktionen geplant.

Enfocus http://www.enfocus.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Das Druckhaus baut Kapazitäten aus

Neue Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich

„Um den ständig steigenden Anforderungen der Kunden dauerhaft gerecht zu werden und dringend benötigte Kapazitäten hinzuzufügen“, wie es wörtlich bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH heißt, hat das Unternehmen jetzt seinen Maschinenpark erweitert. Seit einigen Wochen ist eine Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei dem Korschenbroicher Betrieb im Einsatz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...