Weiterempfehlen Drucken

Erste chinesische Fünffarben-B3-Druckmaschine von Hans Gronhi für Deutschland

Eine solche Fünffarben-B3-Druckmaschine aus chinesischer Produktion (Hans Gronhi) wurde jetzt vom grafischen Händler Euro Media, Hannover, für Deutschland geordert.  

Euro Media in Hannover (Beratende Agentur und zugleich Händler des grafischen Gewerbes) hat jetzt die erste Fünffarben-Ausführung der GH-525-Baureihe von chinesischen Druckmaschinen für Deutschland geordert. Euro Media vertreibt in Deutschland die Maschinen aus der Produktion von Hans Gronhi. Das zuletzt genannte Unternehmen ist nach eigenen Angaben größter chinesischer Hersteller von B3-Offsetdruckmaschinen.

Hans Gronhi gilt zurzeit als Chinas größter Hersteller von B3-Offset-Druckmaschinen. Bekannt sind inzwischen die Maschinen der GH-Serie. Das Unternehmen hat vor einiger Zeit unter anderem den Hersteller Sanxin übernommen, von dessen YK-Serie (gleichfalls B3-Offsetmaschinen) in den vergangenen Jahren auch in Europa einige installiert worden sind. Hans Gronhi ist nunmehr Hersteller beider Produktlinien und vertreibt auch beide Produkte unter den bisherigen Markennamen.

Die Firma Hans Gronhi wurde 1974 gegründet. Mit rund 70% Anteil an allen in China verkauften B3-Druckmaschinen ist das Unternehmen in großen Teilen Asiens Marktführer und ist auch über die eigenen Landesgrenzen in Australien, Neuseeland und Übersee bekannt geworden. Hans Gronhi verkauft schon heute weltweit mehr als 400 B3-Druckmaschinen pro Jahr. Das Unternehmen hat gerade neue Werks- und Verwaltungsgebäude nahe der Stadt Yingkou bezogen. Auf mehr als 385.000 m² wurden hier rund 120 Mio. Euro investiert. Das ISO-9001-zertifizierte Unternehmen verfügt über moderne Produktionslinien.

Um der Nachfrage auch aus Deutschland gerecht zu werden, wurde Euro Media, beratende Agentur und Händler des grafischen Gewerbes aus Hannover, mit dem Verkauf der Hans-Gronhi-Produkte beauftragt. Geschäftsführer Jörg Erhard Drath: „Durch die Kooperation mit Hans Gronhi bietet Euro Media jetzt seinen Kunden neben Zwei-, Vier- und Fünffarbenmaschinen im B3-Format (50 x 35 cm) auch Weiterverarbeitungs- und Vorstufensysteme an.“ Kürzlich wurde die erste Fünffarbenmaschine von Euro Media geordert.

Die Maschinen der GH-Serie gibt es in Deutschland neu zu folgenden Preisen: GH 522 (50 x 35 cm, Zweifarben-Ausführung, halbautomatischer Platteneinzug, Zylinder in 7-Uhr-Anordnung): 89.000 Euro; GH 524 (50 x 35 cm, Vierfarben-Ausführung, halbautomatischer Platteneinzug, inkl. Farbfernsteuerung): 229.000 Euro; GH 525 (50 x 35 cm, Fünffarben-Ausführung, halbautomatischer Platteneinzug, inkl. Farbfernsteuerung): 250.000 Euro. Die Preise beinhalten Lieferung und Montage zuzüglich MwSt. Mehrpreis für Einbringung je nach Aufwand möglich.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Kodak stellt die Prinergy Cloud vor

Cloud-Plattform mit Analytikfunktionen für Entscheider

Mit der neuen Prinergy Cloud stellt Kodak seinen Kunden eine Cloud-Plattform mit Analytikfunktionen zur Verfügung. Die Prinergy Cloud generiert aus Produktionsdaten in einem Kennzahlenmonitor dargestellte Berichte mit handlungsrelevanten Informationen, die fundierte unternehmerische Entscheidungen in Echtzeit ermöglichen sollen. Kunden sollen sämtliche Prinergy-Cloud-Dienste mit in den Betrieben vorhandener Workflows-Software von Kodak integrieren können. Durch die Reduzierung von Hardware- und Administrationsaufwand würden dadurch die Betriebskosten sinken, so der Hersteller.

» mehr

Neu bei YouTube: Luftbefeuchtung

Eine optimale Luftfeuchte ist für Druckereien ein wichtiger Produktionsfaktor. Ohne eine zusätzliche Luftbefeuchtung entstehen Probleme im Materialdurchlauf und in der Qualitätssicherung. Schauen Sie sich jetzt das Video an.
mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Kommen auch in Ihrem Unternehmen Luftbefeuchtungsanlagen zum Einsatz?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...