Weiterempfehlen Drucken

Esko-Graphics: MGE I-Cut Vision Control System für Kongsberg-I-XL-Mustertische

Mustertische für automatisierte Digital-Finishing-Lösung

Esko-Graphics kündigt die Integration des I-Cut Vision Control Systems und des I-Script Workflows von Mikkelsen Graphic Engineering (MGE) in die Kongsberg-I-XL-Mustertische an, mit der eine geeignete Zuordnung von stanzlosen Schnittkonturen und gedruckten Bildern möglich wird. Das kombinierte System ist eine Finishing-Lösung für die Herstellung von Verpackungen, Schildern, Displays und POP-Materialien.
Die Kongsberg I-XL22-Mustertische eignen sich gut für eine Mischung aus Well- und Faltkartonjobs in kleinen Auflagen. Der kürzlich eingeführte Mehrzweck-Werkzeugkopf Multicut, der speziell auf starre Materialien wie Acryl, Polykarbonat, Polypropylen, Alubond, Sperrholz usw. ausgerichtet ist, sorgt für eine erhebliche Erweiterung der Schneidefähigkeiten der Kongsberg I-XL-Mustertische für Verpackungen, Schilder, Displays und POP-Anwendungen.

Esko-Graphics http://www.esko-graphics.com

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Sport- und Gesundheitsangebote für Mitarbeiter?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...