Weiterempfehlen Drucken

FKS/Foldmaster Touchline CF375

Neue Falzmaschinen-Generation

Der FKS/Foldmaster Touchline CF375.

Rillen und Falzen in einer Maschine, voll automatisiert und mit der Bedienung über einen Touchscreen – das sind laut dem Unternehmen FKS nur einige Merkmale der neuen FKS/Foldmaster Touchline CF375. Diese neue Falzmaschinen-Generation soll extra für die sich verändernden Anforderungen – sowohl in der Digital- als auch der Offset-orientierten Druckindustrie – konzipiert sein. Der FKS/Foldmaster Touchline CF375 kann laut Hersteller als integriertes Rill- und Falzsystem eingesetzt werden, das beide Operationen in einem Arbeitsgang erledigt, als alleinstehende Rillmaschine, wenn kein Falzen erforderlich ist oder als Perforiermaschine ohne Rillen und Falzen.

Die Rill- und Falzmaschine FKS/Foldmaster Touchline CF375 verarbeitet Grammaturen bis 400 g/m². Zum Rillen kommt das von der Firma Multigraf entwickelte Swing-Bar-System zum Einsatz, welches das Brechen der Papierfaser verhindern soll. Die Bogen halten während des Rillprozesses nicht an. Die vollautomatische Einstellung der Rilltiefe mit verschiedenen Tiefenpositionen soll ein weiteres Hauptmerkmal der FKS/Foldmaster Touchline CF375 sein. Diese neue Technologie ermöglicht es laut FKS, den Rillprozess zu beschleunigen und das bei einer Genauigkeit von 0,1 mm.
 
Im Falzwerk der FKS/Foldmaster Touchline CF375 arbeitet das von Multigraf patentierte Pro-Knife-System. Dies soll – auch bei dicken Produkten – für einen perfekten Falzprozess sorgen. Die elektronisch kontrollierten Falzschwerter kommen aber auch für die Umlenkung zum Einsatz, indem sie nur die Bogenkante kurz berühren. So werden Schleif- und Kratzspuren vermieden. Die extra großen Falzwalzen sollen eine Verformung der verarbeiteten Produkte nahezu ausschließen. Der FKS/Foldmaster Touchline CF375 arbeitet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 6.000 A4-Bogen pro Stunde, unabhängig von der Anzahl der Rillungen und Falzungen. Die Rill- und Falzmaschine ist mit einem Stapelanleger versehen, der mit Saugbandsystem, einem Luftschwert für die Bogentrennung und einer Doppelbogenkontrolle ausgestattet ist. Ein zusätzlicher Kompressor kommt nicht zum Einsatz, was sich positiv auf die Lärmemissionen auswirken soll. Die maximale Bogengröße beträgt 375 x 650 mm, optional ist eine Tischverlängerung für Bogen mit einer Länge von 1.000 mm lieferbar.
 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Rechnen Sie mit einem starken Jahresendgeschäft?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...