Weiterempfehlen Drucken

FKS präsentiert neuen Sammelhefter für Digital- und Offsetdruck auf der Druck + Form 2011

Duplo System DBMi ist auch für den Digitaldruck geeignet

FKS präsentiert einen neuen Sammelhefter für Digital- und Offsetdruck auf der diesjährigen Druck + Form

Der Anbieter von grafischen Maschinen und Systemen für die Druckweiterverarbeitung, FKS, präsentiert auf der diesjährigen Druck + Form in Sinsheim ihr neues System DBMi. Der vollautomatische Sammelhefter FKS/Duplo System DBMi ist dabei nach Angaben des Unternehmens nicht nur für die Verarbeitung von Offset- sondern ganz besonders von Digitaldrucken geeignet.

Wie FKS berichtet, ist das System DBMi für die Fertigung von bis zu 9.000 Broschüren im Format DIN A5 quer ausgelegt. Dank der Rill- und Falzeinrichtung lassen sich Broschüren mit bis zu 120 Seiten Umfang fertigen. Formate von 90 x 75 mm bis zu 356 x 305 mm können verarbeitet werden. Kein vergleichbares System am Markt – so der Anbieter von grafischen Maschinen – bietet diese Bandbreite vom kleinen „Minibuch“ bis zum Format DIN A4 quer. Wie die übrigen Broschürenautomaten der FKS/Duplo-Produktpalette, verfüge auch das System DBMi über eine Modulbauweise. Einem Bericht des Unternehmens zufolge besteht das System aus bis zu sechs DSC-10/60i Zusammentragtürmen, dem Sammelhefter DBM-S, einem Frontschneider und einem Modul für den Kopf und Fußbeschnitt. Die Produktivität des Systems könne durch den Einsatz einer Rausschnitt-Einrichtung für die Broschürenfertigung im Doppelnutzen auf Wunsch erhöht werden.

Der Zusammentragturm vom Typ DSC-10/60i verfüge über zehn Anlegerstationen mit jeweils 65 mm Vorstapelkapazität und das patentierte
Duplo Air Management System. Dieser Anleger ermögliche die Verarbeitung von Bogenformaten bis zu 356 x 610 mm mit Grammaturen bis zu 300 g/m². Die Verarbeitung von Offset- als auch Digitaldrucken sowie eine Kombination aus beidem ist nach Unternehmensangaben möglich. Das intelligente Einzugsverfahren des DSC-10/60i ermögliche den Mehrfachabzug aus einzelnen Stationen sowie die beliebige Kombination einzelner Stationen. 

Ein Hauptmerkmal des System DBMi ist laut FKS die automatische Präzision. Formatwechsel, inklusive der Einstellungen des Falzdrucks und der Rillwerkzeuge, erfolgen vollautomatisch innerhalb von 60 Sekunden. Das System DBMi könne mit zahlreichen Optionen individuell an die Anforderungen jedes Kunden angepasst werden. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Das Druckhaus baut Kapazitäten aus

Neue Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich

„Um den ständig steigenden Anforderungen der Kunden dauerhaft gerecht zu werden und dringend benötigte Kapazitäten hinzuzufügen“, wie es wörtlich bei Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH heißt, hat das Unternehmen jetzt seinen Maschinenpark erweitert. Seit einigen Wochen ist eine Heidelberg Speedmaster CX 102-5 LX bei dem Korschenbroicher Betrieb im Einsatz.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Gibt es in Ihrem Unternehmen Betriebsferien im Sommer?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...