Weiterempfehlen Drucken

Faltschachteln mit Lasern in Produktionsgeschwindigkeit stanzen

Neue DART-Technologie von Highcon soll mit der "Euclid" zur Drupa 2012 gezeigt werden

Die digitale Schneid- und Stanzmaschine Euclid von Highcon soll auf der Drupa 2012 vorgestellt werden.

Mit einer Euclid genannten digitalen Schneid- und Stanzmaschine will das israelische Newcomer-Unternehmen Highcon aus Yavne zur Drupa 2012 die Faltschachtelproduktion noch digitaler ausrichten. Die dafür eingesetzte und zum Patent angemeldete Technologie nennt sich DART und bedeutet Digital Adhesive Rule Technology.

Die Technologie soll Hochgeschwindigkeits-Produktionen von Faltschachteln in der Euclid-Maschine ermöglichen. Dabei sollen multiple Lasersysteme und neuartige Präzisionsoptiken zum Einsatz kommen, die Stanzlinien/Schneidlinien in Produktionsgeschwindigkeit in die Kartonbogen schneiden und somit die On-Demand-Produktion von gestanzten Faltschachtelzuschnitten ermöglichen und das direkt vom digitalen Datenbestand.

Damit würde das aufwändige und teure Erstellen von Stanz- und Gegenstanzformen ganz entfallen und aus dem bislang analogen Prozess ein digitaler Faltschachtel-Produktionsprozess werden, wie Highcon in einer Presseinformation zum Ausdruck bringt. Die Technologie soll also ein "Streamlining" (Verschlanken, Rationalisieren) des gesamten Prozesses ermöglichen und die von konventionellen Maschinen bekannten Rüstzeiten auf ein Minimum reduzieren. Außerdem fallen die gesamten Lagerhaltungskosten für den Stanzformenbau (Holz, Metall, Gummi etc.) weg. Dies führe laut Highcon zu niedrigeren Produktionskosten, kürzeren Reaktionszeiten und neuen potentiellen Einnahmequellen.

Es sollen Bogengrößen bis zu einem Format von max. 760 mm x 1060 mm verarbeitbar sein. Die Materialstärke wird mit 550 g/qm (0,6 mm) angegeben.

Highcon ist ein in Privatbesitz befindliches Unternehmen. Unter den Investoren finden sich auch Landa Ventures, die von Indigo-N.V.-Gründer Benny Landa gegründete Investmentgesellschaft, sowie Israbieg, der größte Stanzform-Lieferant in Israel und andere.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Bloßer Kontakt setzt Duft frei

Neuartige Sleeve-Verpackung von Model Kramp – Applikation von Follmann-Duftlacken auch in der Kosmetikindustrie

Neben der Optik sind es vor allem auch Haptik und Duft von Verpackungen, die am POS die Kaufentscheidung mit beeinflussen. Multisensorisches Marketing setzt ganz auf sinnliche Momente. Prägungen, Folierungen, Düfte: Effekte, die wie gemacht für die Kosmetikbranche erscheinen. Mit einer neuen Serie von Follmann-Duftlacken können olfaktorische Reize bei Kontakt mit dem entsprechend lackierten Bereich der Verpackung ausgelöst werden. Das berichtet die Unternehmensgruppe Follmann.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...