Weiterempfehlen Drucken

Flint Group: Flexodruckplatte mit bereits integrierten Flat Top Dots

Nyloflex FTF Digital – Neue Fotopolymer-Druckplatte für flexible Verpackungsdrucker
 

Die Nyloflex FTF Digital – Flexodruckplatte mit bereits integrierten Flat Top Dost und speziell strukturierter Oberfläche für den flexiblen Verpackungsdruck.

Die sogenannten Flat Top Dots (präzise reproduzierte Punkte auf einer Druckplatten-Oberfläche) und die Oberflächenrasterung ermöglichen heutzutage hochqualitative Druckergebnisse im Flexodruck. Komplexität in der Druckvorstufe und Plattenverarbeitung sind dabei jedoch immer noch sehr hoch und erfordern zusätzliche Prozess-Schritte und Geräte. Flint Group Flexographic Products kündigt nun einen „einfachen Weg“ an (Motto: „The Easy Way“), um die gleichen Ergebnisse zu erzielen – und zwar mit der Nyloflex-FTF-Digital-Druckplatte für flexible Verpackungen, wie der Hersteller aktuell meldet.

Dabei steht das Kürzel „FTF“ für „Flat Top Dot Platte für Flexible Verpackungen“. Die neue Flexodruckplatte soll die Reproduktion von Flat Top Dots ermöglichen, kann dabei aber wie jede digitale Standardplatte verarbeitet werden, wie Flint Group weiter ausführt. Es sind keine Änderungen, zusätzlichen Verarbeitungsgeräte, Prozess-Schritte oder Verbrauchsmaterialien dafür nötig, so Flint Group.

Durch eine speziell strukturierte Oberfläche entfällt laut Hersteller zudem die zeitaufwändige Oberflächenrasterung. Die besondere Struktur bietet „homogenes Farbliegen und eine verbesserte Farbdichte, dafür genügt eine Standardlaserauflösung von 2400 oder 2540 dpi“, wie es weiter heißt. „The Easy Way“ steht dementsprechend für reduzierte Komplexität und Effizienzsteigerung in der Druckvorstufe und Plattenverarbeitung, so der Hersteller. 

Die Flat-Top-Dot-Geometrie ermöglicht zum Beispiel geringere Tonwertabweichungen, die zu einer erhöhten Reproduzierbarkeit führen. Die reduzierte Anhebung führt zu gesteigertem Bildkontrast, dabei werden erste stabile Tonwerte von beispielsweise 1,2% bei 60 L/cm (152 lpi) erreicht. Dies soll mit der Nyloflex FTF Digital möglich sein. Feldtests hätten außerdem gezeigt, dass die Platte An- und Ablaufkanten von Vollflächen gleichmäßig ausdrucken kann (keine weißen Farbabbruchkanten).

Die neue fotopolymere Flexodruckplatte Nyloflex FTF Digital ist ab Juli 2015 in den Dicken 1,14 mm und 1,70 mm im Markt verfügbar. Interessierte Reprohäuser und Druckereien können über info.flexo@flintgrp.com oder www.flintgrp.com kostenlose Testpakete und Druckmuster anfordern.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Fujifilm stellt neues Einsteigermodell seiner Acuity-Serie vor

UV-Flachbettdrucker Acuity 15 ist ab sofort in der EMEA-Region erhältlich

Fujifilm hat seine UV-Flachbettdrucker-Serie Acuity um ein neues Einstiegsmodell erweitert. Die Acuity 15 soll eine preisgünstige, wirtschaftliche Alternative zu den Serien Acuity 20 und 30 darstellen. Mit bis zu 23 m²/h und der Möglichkeit, sowohl flexible als auch starre Medien mit bis zu 50,8 mm Stärke zu bedrucken, ist sie laut Hersteller für kleinere Produktionsvolumina im Akzidenz-, Display- und Industriedruck geeignet.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Das Sommerloch...

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Die wichtigsten News direkt auf's Smartphone

Bitte warten...