Weiterempfehlen Drucken

Flint Group: Nyloflex FTC Digital für Wellpappendirektdruck

Neue Flexodruckplatte mit integrierten Flat Top Dots und reduziertem Waschbretteffekt
 

Die neue Nyloflex FTC Digital für den Wellpappendirektdruck.

Flint Group Flexographic Products erweitert sein Produktsortiment mit einer weiteren Flexodruckplatte mit integrierten Flat Top Dots, die eine signifikante Reduzierung des Waschbretteffektes auf verschiedenen Wellpappearten, von feiner bis grober Welle, bieten soll, wie Dr. Eva Freudenthaler, Vice President Technology, Flint Group Flexographic Products, betont.

Verbesserte Reproduktionseigenschaften erlauben bei der Nyloflex FTC Digital – FTC steht für Flat-Top-Dot-Platte für den Wellpappendirektdruck (Corrugated Postprint) – die Darstellung feiner Hochlichter, definierter Elemente, Texte und Codes. Aufgrund verschiedener Einflussfaktoren sowie ihrer Farbübertragungs-Eigenschaften verbessern sich die Farbintensität und das Liegen in der Fläche, auf verschiedenen Bedruckstoffen.

Die neue Flexodruckplatte bietet die Merkmale von Flat Top Dots in einer einfachen und effizienten Art und Weise, wie es weiter heißt, da sie wie jede digitale Standardplatte verarbeitet werden kann – es werden dafür laut Dr. Freudenthaler keine zusätzlichen Verarbeitungsgeräte, Prozessschritte oder Verbrauchsmaterialien benötigt. Hierdurch sei eine „deutlich Reduzierung der Komplexität bei der Plattenverarbeitung“ erzielbar, während die Reproduzierbarkeit gesteigert werde. Das Plattenmaterial weist die für Nyloflex-Druckplatten übliche Haltbarkeit, Robustheit, hohe Ozonbeständigkeit und gute Lagerfähigkeit auf.

Im Druck erlaubt die neue Flexoplatte mit integrierten Flat Top Dots höhere Auflagenstabilität für reproduzierbare Druckergebnisse, auch bei höheren Druckgeschwindigkeiten.

Die neue photopolymere Flexodruckplatte, Nyloflex FTC Digital, ist in Dicken von 2,84 mm (.112”) bis 6,35 mm (.250”) verfügbar.

Interessierte Reprohäuser und Druckereien können über info.flexo@flintgrp.com oder www.flintgrp.com kostenlose Testpakete und eine Promotion Box mit Druckmustern zur Illustration der Druckqualität anfordern. Gedruckt wurde in 4c und 2c mit Nyloflex FTC Digital und Premo-Nova Base Board auf unterschiedlichen Trägermaterialien.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Presstek stellt 34DI mit LED-UV auf der Ipex 2017 vor

Digital integrierte wasserlos druckende Offsetdruckmaschine mit neuer Eco-UV-Technologie

Presstek, LLC, US-amerikanischer Anbieter von digital integrierten Offsetdruckmaschinen, hat eine wasserlos druckende Presstek 34DI Eco UV auf der grafischen Fachmesse Ipex 2017 in Birmingham vorgestellt. Die von Presstek zusammen mit dem englischen Partnerunternehmen Benford entwickelte integrierte LED-UV-Technologie („Eco UV“) der Druckmaschine ist nach Angaben des Herstellers energieeffizient, erzeugt wenig Wärme und kein Ozon. Benford ist Hersteller von UV- und IR-Trocknungsanlagen aus Holmer Green bei London.

» mehr

print.de-News jetzt auch per Whatsapp

Druck&Medien Awards 2017 - die Gewinner

Die besten Events von print.de – Jetzt Tickets ordern!

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Druck&Medien Awards 2017 – Get-together und Dinner

Druck&Medien Awards 2017 – Die Verleihung

Umfrage

Aus Zweifel an den tarif- und arbeitsrechtlichen Bedingungen bei der Herstellung wurden in Dänemark 1.200 Wahlplakate eingestampft. Zurecht?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...