Weiterempfehlen Drucken

Flint Group stellt neue Generation von LE-UV-Druckfarben und -Lacken vor

LE-UV-trocknendes, hochreaktives Farb- und Lacksystem Ultraking Xcura für den Bogen- und Rollenoffsetdruck
 

Richard Wilson (UV Product Management Director Flint Group, links) und Rodney Balmer (Director Global Research and Product Development Flint Group).

Im Zusammenhang mit der UV-Trocknung von Farben und Lacken ist heute immer mehr von energiesparenden Systemen wie LED-UV und LE-UV die Rede. Flint Group, ein Spezialist für die Entwicklung und Vermarktung von Druckfarben und Lacken, hat in Zusammenarbeit mit verschiedenen OEMs und UV-Strahlerherstellern ein vollständiges System neuer LE-UV-trocknender, hochreaktiver Farben und Lacke namens Ultraking Xcura entwickelt.

Zu den wesentlichen Produktmerkmalen gehört die laut Flint Group große Bedruckstoffvariabilität. Xcura ist nach Angaben des Herstellers sowohl auf nicht-saugenden Bedruckstoffen, als auch auf gestrichenem und ungestrichenem Papier und Karton einsetzbar. Die Farben verfügen über eine hohe Farbstärke, ermöglichen eine gute Farb-Wasserstabilität und benötigen für die Härtung eine geringere Energiezufuhr, so Flint Group weiter. Sie Farben und Lacke erfüllen die ISO-Norm 2846-1 und sind auch für Drucke gemäß ISO-Standard 12647-2 geeignet.

Die neue LE-Strahlertechnologie hat einige ökologische Effekte, nicht zuletzt, da die Strahler Wellenlängen unter 290 nm herausfiltern. Es wird kein Ozon gebildet und dadurch entfällt die Notwendigkeit einer Absaugung. Gleichzeitig wird die Temperaturentwicklung durch die besondere Strahlerkonstruktion und Steuerungstechnik kontrolliert.

Laut Rod Balmer, Director Global Research and Product Development Flint Group, wurden für die Produkte verschiedene Photoinitiatoren kombiniert, die im höheren Wellenlängenbereich reagieren und gleichzeitig im Hinblick auf eine besonders schnelle Härtung angelegt sind. „Sie sind hochreaktiv und machen den Einsatz mehrerer UV-Strahler überflüssig, wodurch die Druckereien ihre Betriebskosten senken können”, so Balmer weiter.

Richard Wilson, UV Product Management Director Flint Group, geht davon aus, dass Xcura vor allem für Druckereien mit schnellen Durchlaufzeiten interessant ist, die bis dato konventionelle Druckfarben im Einsatz haben. Diese können Energiekosten einsparen, indem sie auf Infrarot- und Warmlufttrocknung für Dispersionslacke verzichten. Außerdem kann nach wenigen Minuten umschlagen werden, die Weiterverarbeitung damit noch schneller erfolgen und die Lieferzeiten werden weiter verkürzt. Wilson abschließend: „LE-UV-Trocknung ermöglicht es Akzidenzdruckern, unter diesen genannten Zielvorgaben zu produzieren. Wir erleben, dass insbesondere der Web-to-Print-Sektor zu den ersten Anwendern dieser neuen Technologie gehört. Gründe hierfür sind die dramatische Reduzierung der Fertigungszeiten und die geringeren Einstiegskosten von LE-UV gegenüber der herkömmlichen UV-Technologie.“

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Komori Lithrone GX44RP neu: Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung

Japanischer Druckmaschinen-Hersteller erweitert seine Lithrone-G-Baureihe um eine Maschine im vergrößerten Format 4

Die Komori Corporation hat ihre Lithrone-G-Baureihe nach der GX40RP nun mit der GX44RP erweitert. Auch diese Bogenoffset-Druckmaschine ist für Schön- und Widerdruck ohne Bogenwendung entwickelt worden. Sie kann ein breites Spektrum an Substraten verarbeiten und soll identische Schön- und Widerdruckqualität liefern, wie Komori aktuell meldet. Die für den puderfreien H-UV- oder UV-Betrieb konzipierte Baureihe ist mit dem integrierten Steuersystem KHS-AI ausgestattet und druckt bis zu 15000 Bogen pro Stunde.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Planen Sie, 2017 neues Personal einzustellen?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...