Weiterempfehlen Drucken

“Flug-Simulatoren” für Bogenoffset-, Heatset-, Zeitungs-, Flexo- und Tiefdruck

Sinapse Print Simulators stellt seine neuesten Entwicklungen auf der Drupa (Halle 6, Stand E 64) vor
 

Sinapse Simulator, hier verbunden mit einer Honeywell-Konsole.

Aus der Luftfahrt sind sie hinlänglich bekannt: Flugsimulatoren. Auch für den Druckprozess gibt es Simulatoren. Was ist dabei wichtig zu wissen? Eine interaktive Software simuliert komplette produzierende Druckmaschinen, ob Bogen, ob Rolle und spiegelt eine breite Vielfalt von Druckbedingungen und Problemen wieder. Sie kann für Ausbildung, Bewertung von Fähigkeiten, Leistungsverbesserung und Prozessanalyse eingesetzt werden. Außerdem lässt sich Simulation nutzen, um andere Mitarbeiter mit dem Druckprozess vertraut zu machen, das Teamwork zu verbessern und die Prozesseffizienz zu steigern. Jetzt gibt es Neues von Sinapse Print Simulators zu berichten.

Der Sinapse-Bogenoffset-Simulator steht jetzt in einer „World Skills“-Version zur Verfügung. Dieser ist Bestandteil der World-Skills-Bewertungs-Tools. „World Skills“ sind die Weltmeisterschaften für Handwerksberufe (World Skills Competition), also ein weltweiter Berufs-Wettbewerb. Die 41. World-Skills Berufsweltmeisterschaft fand 2011 in London, England, statt.

Zur Drupa soll das neue Heidelberg SM Interface für den Bogenoffset-Simulator, wie er bei dem World-Skills-Wettbewerb eingesetzt worden ist, vorgestellt werden. Dieses neue Feature hat es den Teilnehmern laut Sinapse ermöglicht, das gleiche Interface auf einer Heidelberg-Druckmaschine, wie sie im Wettbewerb eingesetzt wurde, zu nutzen wie bei den Bogenoffset-Simulatoren, die ebenfalls bei World Skills zum Einsatz kamen. 

Weltpremiere in Düsseldorf soll der „Multioperator Press Simulator“ für Rollenmaschinen haben – hierbei können mehrere Bediener (Drucker) als Team trainieren, wie ein korrektes Register, die richtige Abschnittlänge oder die effizienteste Trocknung erzielt werden können. Auf einer Rollendruckmaschine (Heatset, Coldset/Zeitung) gibt es zahlreiche Konsolen, die es verschiedenen Bedienern erlauben, Abschnittlänge, Farbregister, Bahnspannung und Bahnführung etc. einzustellen. Dabei kann ein Bediener auch die Einstellungen eines anderen „modifizieren“. Maschinen-Produktivität bedeutet letztlich auch, als Team gut zusammenzuarbeiten. Der Simulator gibt nun einen Weg vor, dies ohne Zeit- und Materialverschwendung zu erlernen, wie der Hersteller betont. 

Ein vielsprachiges sogenanntes Distributed Learning System (DLS) ermöglicht es Unternehmen, die gleichen Simualtor Training Tools in verschiedenen Ländern und verschiedenen Sprachen zu nutzen und „High Level Reports“ sowie individuelle Ergebnisse zu erhalten und zwar in der Sprache, die der jeweilige Trainingsleiter (der überall auf der Welt sitzen kann) bevorzugt. So können Unternehmen Team für Team, Anlage für Anlage, Land für Land „benchmarken“ und dies natürlich auf globaler Basis. 

Alle Sinapse-Simulatoren – Bogenoffset-, Heatset-, Zeitungs-, Flexo- und Tiefdruck – können mit dem DLS verbunden werden, wie Sinapse weiter betont. Anwender haben die Möglichkeit, mit ihren eigenen Kostenstrukturen zu operieren, was ins System übernommen und dargestellt werden kann, als Teil der totalen Produtionskosten für jeden simulierten Produktionslauf. Materialien wie Papier und Farbe, aber auch die verwendete Energie… können für jede Druckmaschine und jeden Auftrag spezifiziert werden.Sinapse hat nach eigenen Angaben mehr als 1900 Simulatoren weltweit installiert. Die Software gibt es in verschiedenen Sprachversionen.

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Vianord: Flexoplatten-Systeme Evo 3 verbessert

Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New für Flexoplatten bis 90 x 120 cm Größe

Das französische Unternehmen Vianord Enginnering (Carros bei Nizza), Hersteller automatisierter Flexodruckplatten-Systeme, hat seine Evo-3-Produkreihen verbessert und stellt Evo 3 ELF New und Evo 3 EDLF New vor. Es handelt sich hier um kombinierte Einheiten, die Flexoplatten bis 90 x 120 cm (36" x 48") belichten, trocknen und einer Lichtnachbehandlung unterziehen können.

» mehr

Druck&Medien Awards 2016: After-Show-Party

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Deutliche Passerprobleme und Streifenbildungen bei den Druckmustern von Landa.

Landa: viel Show um Nichts?

Wie bereits 2012 glänzt Landa Digital Printing auch auf der Drupa 2016 mit einer fulminanten Show. Die Ankündigungen, dass die Nanografie qualitativ neue Maßstäbe setzen würde, hält aber keiner ernsthaften Betrachtung Stand. An keinem der von uns besuchten Drupa-Stände haben wir schwächere Druckmuster gesehen als bei Landa.
mehr

Zukunft des Digitalen ist Print

17 neue Internetseiten gehen in jeder Sekunde online und auf jeder von Ihnen werden riesige Mengen Content veröffentlicht. Ohne Zweifel: das World Wide Web und die Entwicklung der mobilen Devices haben das Mediennutzungsverhalten grundlegend verändert und die klassischen Medien in Bedrängnis gebracht. Und trotzdem liegt die Zukunft des Digitalen im gedruckten Produkt, ist sich Andrew Davis sicher.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die zehn schönsten Malbücher für Erwachsene

Malbücher für Erwachsene erobern derzeit weltweit die Bestseller-Listen. Spätestens nach dem Erfolg des Malbuchs "Mein verzauberter Garten"der Schottin Johanna Basford war der Trend bei Erwachsenen angekommen, die auf der Suche nach Entspannung nach dem Buntstift greifen. In unserem Ranking haben wir die zehn für uns schönsten Malbücher zusammengestellt.
mehr

Druck&Medien Awards 2016 – Get-together und Dinner

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Veranstaltet Ihr Unternehmen eine Mitarbeiter-Weihnachtsfeier?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...