Weiterempfehlen Drucken

Focus Label Machinery Ltd.: Zwei neue digitale Systeme für Labeldrucker

Grafische Systeme (GS) Volker Schischke Handelsgesellschaft mbH (Meerbusch) präsentiert in Brüssel Focus-Systeme und -Maschinen für die Etiketten- und Verpackungsproduktion
 

Die Focus D-Flex, Vollfarb-Inkjet-System auf der Basis der Einfarben-Flexodruck- und -Konvertiermaschine Reflex, ist mit Hochgeschwindigkeitsdruckköpfen von Konica Minolta ausgestattet.

Die englische Focus Label Machinery Ltd. (Bingham/Nottingham) kündigt die weltweit erste Präsentation zweier neuer Modelle mit digitalen Lösungen für die Produktion von kleinen und mittleren Auflagen auf der Labelexpo Europe 2013 (Stand 7M28) an.

Die Focus D-Flex ist ein Vollfarb-Inkjet-System auf der Basis der Einfarben-Flexodruck- und -Konvertiermaschine Reflex. Neu sind die Hochgeschwindigkeitsdruckköpfe von Konica Minolta – damit werden laut GS Arbeitsgeschwindigkeiten bis 70 m/min möglich. Zu sehen ist eine Etikettenproduktion in einem einzigen Arbeitsgang mit digitalem Vierfarbdruck, registerhaltig eingedruckt mit UV-Flexo, gestanzt, abgegittert und gewickelt. 

Als Finishing-Maschine für digital gedruckte Rollen ist die Focus Reflex S Servo konzipiert. Focus zeigt die Genauigkeit des Re-Registersystems auch bei Geschwindigkeiten über 100 m/min. Die Messemaschine ist ausgestattet mit einem UV-Flexodruckwerk zum Eindrucken, Lackieren oder zur Kaltfolienapplikation, dazu Laminiereinheit und Stanzwerk sowie Aufwicklung und Querschneider.  

Ganz neu entwickelt wurde die Focus E-Flex als kostengünstige Flexo-Digital-Kombination. Mit dem multiplen Servosystem lässt sich die Maschine im konventionellen Druckbereich laut GS sehr schnell einrichten und verbraucht wenig Makulatur. Dieser wird mit einem digitalen Modul für variable Daten, Text und Bilder ergänzt. Alle Funktionen sind über einen Touchbildschirm programmierbar und können zum Wiederabruf beim Folgeauftrag gespeichert werden. Focus zeigt eine Maschine in der Bahnbreite 330 mm mit sechs UV-Flexodruckwerken, Kühlwalzen, Autoregister, Trocknungssystemen und Inkjet-Eindruck mit variablen Daten. Schnellwechselsysteme für Druckkassetten und Druckzylinder reduzieren die Rüstzeiten. Kompaktes Design bedeutet einen kurzen Bahnlauf, für den Bediener soll dennoch eine gute Zugänglichkeit gewährleistet und für Zusatzausstattung genug Platz vorhanden sein. Angeboten werden u.a. IR- oder UV-Trocknung mit Kühlwalzen, Delam/Relam, rotative Kaltfolienapplikation, Siebdruck, Wendekreuz, Bogenauslage sowie Druckkassetten mit Kammerrakel. 

Anzeige

Firmen-Suche

Leserkommentare

Noch keine Kommentare. Geben Sie den Ersten ab!

Produkt & Technik

Kodak: Neue Funktionen für den Prinergy Workflow

Version 8.1 bietet bidirektionale Kommunikation mit EFI- und HP-DFEs und neue Preset-Funktion

Kodak hat seinen Prinergy-Workflow mit neuen digitalen Fähigkeiten ausgestattet. Die Version 8.1. beherrscht laut Kodak die bidirektionale Kommunikation mit digitalen EFI- und HP-Frontends und vergrößert damit die Bandbreite der unterstützten Digitaldruckmaschinen. Darüber hinaus bietet die aktualisierte Version des Prinergy Workflows nun eine spezielle neue Preset-Funktion sowie den universellen Digital Job Ticket Editor. Mit den neuen Funktionen sollen Kunden laut Kodak ihre Produktionskosten weiter senken und ihre Digitaldrucktechnik effizienter nutzen können.

» mehr

IT meets Print – Jetzt Tickets ordern!

CHIP-Logo

Deutscher Druck- und Medientag 2017

Jetzt NEU

Die print.de-Karte der wichtigen Branchenkontakte

Mehr Details zu den einzelnen Anbietern in Ihrer aktuellen Ausgabe des Deutschen Druckers unter Service/Das Branchenverzeichnis A-Z
mehr

Top-Themen

Geschäftsführer Christian Aumüller (Aumüller Druck) hinterfragt den ökologischen Sinn von Forstwirtschaftszertifikaten für Druckereien.

"Fürs FSC/PEFC-Zertifikat werden Druckereien ordentlich gegängelt!"

Am Rande eines Interviews mit „print.de“ über das Engagement der Industriedruckerei Aumüller Druck in Regensburg in Sachen betrieblicher Umweltschutz berichtete Geschäftsführer Christian Aumüller über seine jahrelangen Praxiserfahrungen mit der FSC/PEFC-Zertifizierung und hinterfragt deren Sinnhaftigkeit für die Druckindustrie.
mehr

Ganz so unbedeutend ist die Druckbranche gar nicht

Wenn das Geschäft einer Druckerei nicht mehr auskömmlich ist, hört man immer wieder dieselben Begründungen: „Das Internet macht uns das Leben schwer.“ Oder: „Wegen des ruinösen Preiskampfes haben wir keine Chance.“ Warum solche negativen Statements der Printbranche nicht gerecht werden und warum Zeitschriften als Premiumprodukte auch häufiger als alle zwei Monate erscheinen können, erläutert Bernhard Niemela, Geschäftsführer Deutscher Drucker.
mehr

Aktuell bei Top 10

Die 10 besten Schriften 2016

Das sind die 10 besten Schriften des Jahres 2016 – zumindest wenn es nach der britischen Type Foundry "HypeForType" geht. Das britische Versandhaus für Schriften hat die aus seiner Sicht besten Schriften des vergangenen Jahres gekürt.
mehr

Ganz großes Kino für Print: Wie die Creatura-Initiative begeistert

CGI – So sieht die Zukunft der Bildbearbeitung aus

Umfrage

Wie informieren Sie sich über Ihren Urlaubsort?

Jetzt abstimmen

Kommentare

Services

Bitte warten...